Elbgermanen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Naja, eine Ergänzung im engen Sinn ist es jetzt nicht, es war mir tatsächlich neu, aber ich bin jetzt auch schon gut zwei, drei Jahre nicht mehr wirklich befasst mit der Materie. Wirklich überraschend ist es aber auch nicht, wenn man weiß, dass die Römer einige an germanischen (und sonstigen barbarischen Stämmen) als foederati und Auxillare hatten. Und die Sueben waren bestimmt auch nicht so ein geschlossener Stammesverband wie es manchmal den Anschein haben mag. Falls die Bestatteten tatsächlich Freiwillige wären.
      Handelte es sich um eine gezielte Anwerbung? Wurden die Germanen gezwungen in das nahezu unbewohnte Oberrheingebiet umzusiedeln? Wir wissen es noch nicht.

      Es sind übrigens zur Zeit nicht alle Fundstücke im Rastatter Archiv, ein paar werden auch ausgestellt. Wird Zeit, mal wieder ins schöne Freiburg zu fahren. Jo, ich musste dem Artikel doch gleich ein bisschen hinterher recherchieren *g*
      provroem.uni-freiburg.de/forschung/diersheim
      Schatz fahr vorsichtig, hinter uns is Stau.

      "Die Nazis haben den Ruf der Nazis so versaut, dass nicht mal mehr Nazis Nazis sein wollen." Philip Meinhold