Neues Selbstbewusstsein der Weiblichkeit? Unbewusstes Symbol gegen das Patriachale System?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neues Selbstbewusstsein der Weiblichkeit? Spätestens seit den 80ern (wenn man die Hippiebewegung nicht mitzählt) trauen sich auch Frauen, ihr Geschlecht zum Thema zu machen und schön zu finden.

      Gebäck und Süßigkeiten in der Form gibt's lange schon nicht nur mehr in Scherzartikel- und Schmuddelläden für Herrenabende und Jungesellenabschiede, sondern auch für Anlässe von Frauen für Frauen. (Einfach z.B. mal eine Google-Bildersuche nach "vagina" and "cake" machen.) Zum Anlass der 1. Menstruation, zur Geburt, etc.

      In alternativen Kreisen werden von Frauen auch schon lange Schmuck in der Art getragen: Stichwort Sheela na Gig und Baubo.

      Ich glaube die Nutzung der Vaginasymbolik ging da Hand in Hand mit der feministischen Matriachatsforschung und Entdeckung der Göttinnenspiritualität. (Habe ich allerdings nicht so aufmerksam verfolgt, berichtigt mich ruhig, wenn ich da falsch liege.)

      Neu war das Themenfeld wohl nur für die Artikelschreiberin der Cosmopolitan.
      Philosophie = Liebe zur Weisheit. Nicht: Ich gebe die mir gefälligen Bruchstücke der Erkenntnisse antiker Philosophen in eigenen Worten wieder. Sapere aude!
      Das Allsehende Auge an dieser explizierten Stelle ist denoch ein neuer Aspekt.
      Wurde dieses Symbol doch schon seit den Zeiten des Horus hauptsächlich von der Patriachalen Seite verwendet. Ich denke dabei an das Auge das oft in die Empore von Kirchen.... oder das der Freimaurer auf ihrer Pyramide.

      Solasard schrieb:

      Das Allsehende Auge an dieser explizierten Stelle ist denoch ein neuer Aspekt.


      Da würde ich wirklich nicht zu viel Symbolik reindeuten. Die Designerin hat sich ja auf die Yoni-Symbolik bezogen und vermutlich in ihrer Materialkiste gekramt um zu gucken, was da als Lingam zu passen würde und die Cabochons gesehen, die farblich zu ihrer "psychadelicyoni-crystalclit"-Kreation passt und dann im Nachhinein Schlagworte rausgehauen, die ein Auge an der Stelle irgendwie "mystical" and "magical" und "universal" machen. Und was gibt es an "magical eyes"? Ach ja, da war ja so was allsehendes.

      (Du selbst hast das ja auch in Gedanken so weitergeführt und dir überlegt, was es noch für magische Augen gibt. z.B. das Horusauge, dass aber eigentlich nur zum Horusauge wird, durch den Strich darunter. Das Allsehende Auge muss eigentlich auch in seinem Dreieck dargestellt werden, damit es als solches bezeichnet werden kann.)
      Vielleicht hatte die Künstlerin ja auch das Nazar-Auge im Sinn, kannte den Begriff aber nicht. DIE Symbolik würde immerhin passen, denn als atropäisch wurden traditionell sowohl das Auge, als eben auch die Vagina gesehen.

      Wenn man sich das zweite Backblech ansieht, scheinen ja die Dinger mit Augen auch weniger gefragt zu sein, als die ohne. Irgendeine allgemeine Bewegung oder Strömung unter den Frauen sehe ich da also nicht, auch wenn sie 100 000 Follower hat.
      Philosophie = Liebe zur Weisheit. Nicht: Ich gebe die mir gefälligen Bruchstücke der Erkenntnisse antiker Philosophen in eigenen Worten wieder. Sapere aude!
      Trotz und alledem ordne ich die Vaginen mal unter Kunst(handwerk) ein. Und behaupte mal ganz frech, dass "Das Auge" absolut NICHTS bedeuten muss...Genau es ist halt da eingefügt weil ? Ich weiss es nicht.

      (Vllt ist das die einzig gute Idee an den Dingern chr chr chr...)

      Die Nana Figuren find ich auch nicht schön sie wurden aber als Kunst gehandelt.
      Und natürlich könnte ich nun ewich über Kunst wss die Ist und was die nicht Ist schwadronieren ist mir aber echt zu umfangreich das Thema und ich krieg auch die Kurve von Kunst zu Heidentum nicht so ganz zusammen.

      Vor allem deswegen weil mir explizit heidnisch anmutende Kunscht viel zu oft zu süsslich und und zu nebulös daher kommt.

      Es gibt da rühmliche Ausnahmen, die Sachen, die Lucia so fabriziert sind alles andere als süßlich, sondern strahlen eine Kraft aus. Leider muss ich bemerken, dass die bunten Vaginis da eher langweilig wirken...

      Mein Sempf...lg fee

      ;) Backblech ja ey homemade so nice...bestimmt mit spell noch nen tick teurer ...sorry mir geht gleich der lachflashgaul durch...
      ...
      Kurzer Einwurf Nici de Saint Phalle's Nanas s i n d Kunst ;) Pop Art vom feinsten, gestalterisch stringend, kraftvoll und ausdrucksstark. Und Lucias Werke haben diese Eigenschaften auch, sind also auch Kunst. Bei den Yoni-Anhängern sehe ich das nicht, das ist naja, "Kreativhobby"-Produktion (was ja jetzt auch nichts "Schlimmes" ist, wenn sie davon die Kleinen satt bekommt).
      Schatz fahr vorsichtig, hinter uns is Stau.

      "Die Nazis haben den Ruf der Nazis so versaut, dass nicht mal mehr Nazis Nazis sein wollen." Philip Meinhold
      Ja ok...wetterleuchten auch wenn es die Künstlerin (nana) umgebracht hat und ich die Dinger scheusslich finde,- ok es sei denn Kunst...ich sag ja das Ding ist den Unterschied zwischen Kunst und Kunsthandwerk, den mein Prof ab und an betont hat zu ähm... ( nee ich mag s nicht weiter beschreiben koi Luscht mehr)

      Nee ich wollte das nicht mal ansatzweise diskutieren.

      Und unter dem Aspekt ist exact genau "das" der Ansatz zur Kunst da ein Auge rein zu klatschen ohne dieses Auge sind die Dinger schlicht fade.

      You agree?

      Egal. Lg fee
      ...