Senua, die unbekannte Göttin Britanniens

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Senua, die unbekannte Göttin Britanniens

      Ui, das habe ich damals gar nicht mitbekommen... (*lach* Da hatte ich auch noch kein Internet :sarcastic: )
      2003 wurde eine Göttin vom Britischen Museum ausgegraben, die bis dato unbekannt war.
      Senua ist Ihr Name und es wird vermutet, dass Die, ähnlich wie die Göttin Sulis, mit einem Quellheiligtum in Verbindung steht.


      Senua, Britain´s unknown goddess unearthed
      Von den Hohen erschaffen
      zu lernen, zu lehren, zu wachen
      Geboren in der Sterne Welten
      Wandern und wandeln sie
      Die Drachen
      ©Siat



      Forenregeln
      ANB´s
      Diese Göttin ist nun wieder Thema dank "Hellblade: Senua's Sacrifice".

      Laut den Entwicklern sollte mit Hellblade: Senua’s Sacrifice eine klassische Heldenreise entstehen, bei der sich eine keltische Kriegerin „auf eine visionäre Reise ins Land der Wikinger begibt“. Es soll eine Leidensgeschichte sein, wobei die Fantasywelt nur im Kopf der Protagonistin existiert. Diese, Senua, wurde benannt nach der keltischen Göttin Senuna, weitere Einflüsse ergaben sich durch Boudicca. Senua ist dabei als Piktin konzipiert, von den Orkney-Inseln stammend, mit typischer blauer Kriegsbemalung aus Waid und Kalk in den Haaren. Ihre besonders schweren psychotischen Störungen stehen dabei im Mittelpunkt des Spieles.


      Quelle: de.m.wikipedia.org/wiki/Hellblade:_Senua%E2%80%99s_Sacrifice



      Teil 2 erscheint vermutlich 2021 für Xbox Series X und PC.


      Senuna's name appears in various forms on the votive plaques, namely Senuna, Sena, and Senua. Conceivably it might be related to the Proto-Celtic *seno- 'old'. In the Ravenna Cosmography senua forms part of one name located most likely in the Solent.


      Quelle: en.m.wikipedia.org/wiki/Senuna