08.03.2015 - Editorial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      08.03.2015 - Editorial





      Hallo zusammen,

      das Jahresrad dreht sich immer weiter.
      Die wärmenden Sonnenstrahlen locken hinaus und verleiten dann und wann dazu zu vergessen, dass der Winter noch immer nicht ganz aus den Landen vertreiben ist.
      Hier steigen die Temperaturen tagsüber mittlerweile auf 13-15° C, doch in der Nacht hat uns Väterchen Frost mit Temperaturen
      zwischen -1° und -2° C noch gut in der Hand.
      Und doch, Ostera, die Frühlings-Tag-und Nachtgleiche sendet bereits seine Boten.

      Die Natur, die an Imbolc noch im sanften Schlummer lag, beginnt nun zu erwachen.
      Schneeglöcklichen und Krokusse spitzen überall aus den Boden und übersäen Wiesen und Gärten mit ihrer Pracht.
      Der Gesang der Vögel beginnt die Luft wieder zu füllen und in uns allen erwachen so langsam die Frühlingsgefühle.

      Durchatmen ist angesagt und die Freude über das Erwachen der Natur.

      Im heutigen Update findet Ihr den vierten Teil der Reihe "Mantra, Chant und Affirmation-Ein Versuch der Unterscheidung", der sich heute mit dem Ursprung und der Definition von "Mantra" beschäftigen wird.

      Außerdem freue ich mich, Euch den ersten Teil der Artikelreihe "Vom Wesen ägyptischer Tempel" von Merienptah präsentieren zu können, für den ich mich ganz herzlich bedanke.


      Wir wünschen Euch viel Freude beim Lesen und würden uns natürlich auch über Eure Gedanken in Form von Kommentaren oder auch gern Artikeln für das Blog freuen.



      LG
      Siat
      Von den Hohen erschaffen
      zu lernen, zu lehren, zu wachen
      Geboren in der Sterne Welten
      Wandern und wandeln sie
      Die Drachen
      ©Siat



      Forenregeln
      ANB´s