Das größtes Steinlabyrinth der Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Das größtes Steinlabyrinth der Welt

      In Tamil Nadu, Indien, ist das wohl größte Steinlabyrinth der Welt ausgegraben worden.
      Es wird wohl auf ein Alter von 2500 Jahren geschätzt und soll vom Muster exakt einem Labyrinth auf einer Tontafel gleichen, die in der griechischen Hafenstadt Pylos gefunden wurde.



      2,500-year-old labyrinth discovered in Dharmapuri

      LG
      Siat
      Von den Hohen erschaffen
      zu lernen, zu lehren, zu wachen
      Geboren in der Sterne Welten
      Wandern und wandeln sie
      Die Drachen
      ©Siat



      Forenregeln
      ANB´s
      Hallo,

      die Ähnlichkeit des nun ausgegrabenen Labyrinths zu einer kretischen Tontafel sollte man aber nicht überbewerten, erst recht nicht anfangen, irgendwelche mystischen Verbindungen zu konstruieren. Klassische Labyrinthe sind nach einem sehr einfachen Schema konstruiert (siehe de.wikipedia.org/wiki/Labyrinth, labbe.de/spielotti/labyrinthe/labyrinth_startseite.htm und hyperwriting.de/loader.php?pid=238), das weltweit bekannt und verbreitet ist.

      Entweder hat jemand sehr früh in der Menschheitsgeschichte das Konstruktionsprinzip erfunden und es ist als "Menschheitserbe" tradiert worden, oder es ist immer wieder unabhängig neu entwickelt worden. Letzteres ist wahrscheinlicher, weil es sich um ein sehr simples Schema handelt, das im Prinzip von jedem im Schlamm malenden Kind entdeckt werden könnte.

      Dass das nun gefundene Labyrinth zahlreichen anderen Labyrinthen an anderen Orten (unter anderem eben dem auf der Tontafel aus Pylos) ähnlich sieht, hat also zunächst einmal überhaupt keine Bedeutung über die Erkenntnis hinaus, das an beiden Orten (und sehr vielen anderen) jemand das Konstruktionsschema eines Labyrinthes gefunden hatte.

      Schönen Gruß
      Herbert