Hexenkunst

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Es gibt nicht viel dazu zu sagen, außer dass ich mich einmal daran versucht habe Äste und Naturmaterialien zu verwenden. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, und beim Sammeln der Materialien achtete ich darauf nur etwas zu nehmen was auf dem Boden liegt und genug vorhanden ist. Die Federn stammen nicht aus einem Bastelbedarf (wer weiß aus welcher Massentierhaltung dortige Federn stammen...), sondern von einer Vogelfutterstelle. Die Tiere leben ergo noch.

      Momentan weiß ich noch nicht wohin damit, also dienen sie erst einmal nur zur Abschreckung von Besuchern. Ich habe vor noch einige mehr zu machen, und hätte ich hier einen Wald in unmittelbarer Nähe, würde ich dort alles aufhängen, um Wanderern zu zeigen dass hier in der Nähe eine Hexe haust, welche die Tiere, Pflanzen und den Wald ehrt. In Berlin würden sie allerdings nicht lange hängen bleiben, weshalb es nun eine Indoor - Dekoration geworden ist.

      Mit einem Schutzzauber belegt, wirken sie fortan als Abwehr gegen böse Energie, sowie aufdringliche Menschen.
      Files

      New

      Ich habe noch zwei weitere gefertigt. Eigentlich sollte es nur eines werden. Verzweifelt suchte ich nach einem passenden Anhänger für meinen Rucksack. Ich brauche dort immer etwas, dass herumbaumelt und Glück bringt. ;)

      Auf Amazon und Etsy fand ich nichts zufriedenstellendes, also machte ich es kurzerhand selbst. Ich hoffe es fällt nicht unterwegs ab. :D

      Aus den Resten fertigte ich die letzte Skulptur, welche heute an die Wand kommt. Beides belegte ich mit einem Schutzspruch und besprühte sie mit Mondwasser. Auf das sie Glück, und das andere unterwegs noch Schutz gewähren.
      Files