Videogames und Paganismus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Videogames und Paganismus

      Seid Ihr Gamer/Gamerinnen? 7
      1.  
        Ja (5) 71%
      2.  
        Nein (1) 14%
      3.  
        Das interessiert mich überhaupt nicht (1) 14%
      4.  
        Das hat mit dem Heidentum nichts zu tun! (1) 14%
      5.  
        Gelegentlich, aber nicht als Hobby (1) 14%
      6.  
        Ich habe Zocken als Hobby (1) 14%
      Viele Games, ganz gleich ob nun für PC, PlayStation, Xbox, Switch, Mobile etc., haben das Heidentum als Thema. Ob nun direkt wie bei Vikings - Wolves of Midgard , Assassins Creed Valhalla oder eher in Richtung Fantasy mit der "Witcher" - Reihe, um nur einige zu nennen. Besonders ausgeprägt wird dies dagestellt mit dem Gott Hircine in der "Elder Scrolls" - Reihe, welcher Cernunnos/Herne nachempfunden ist. Aber auch in dem Spiel Soul Sacrifice (Delta) gibt es sehr viele heidnische Vorstellungen, unsagbar viel Magie und die Frage ob man bereit ist zu opfern oder zu erlösen, insofern man nicht dem Schicksal freie Hand lässt.

      Games sind ein gutes Mittel eine breite Masse an den Paganismus heranzuführen, und auch um das Interesse an selbiges zu wecken. Videospiele machen derzeit weltweit mehr Umsatz als andere Medien, weshalb auch wir Heiden diesen modernen Fokus nicht aus den Augen verlieren sollten. Nicht wenige fanden durch Spiele wie das keltisch angehauchte Hellblade: Senua's Sacrifice zum Beispiel ihren Weg zum Heidentum, so wie andere einst durch Bücher, Filme oder gar - ganz klassisch - einer inneren Bestimmung.

      Wie sieht es bei Euch aus? Was zockt Ihr oder haltet Ihr überhaupt nichts davon?
      Files
      PC Gamer aus Leidenschaft, auch wenn ich leider nicht mehr allzu viel dazu komme. Warte derzeit auf Cyberpunk 2077....zu beiden Releases Urlaub genommen, zweimal verschoben. Mist ;)

      Bin dieser Tage hauptsächlich im Single Player Modus unterwegs. Das einzige was ich online zocke ab und zu sind World of Tanks und World of Warships....hauptsächlich weil ich Schiffe und Panzer beide ganz gern mag (KV 2 goes yeeet).

      Skyrim hab ich hunderte Stunden mit verbracht, Mods sei Dank. Aber auch Fallout einiges. Habs lieber ruhiger, wenn ich zocke dann gern mal mit einem Glas Whisky, ne Nacht schön entspannt....Darum mag ich RPGs auch ganz gerne. Witcher 3 ist auch ein verdammt gutes Game...vor allem nachdem ich endlich kapiert hab wie Gwent funktioniert.

      Persönlich bin ich kein Freund von Games die eine klare Botschaft in irgendeiner politischen/religiösen Weise verbreiten wollen...allein der Last of Us 2 flop zeigt dass sowas selten gut läuft. Ingame Politik/Religion, wenn es sinn macht und nicht reingepresst wird, sind super, und wenn es Mythologisch angelehnt ist und interesse weckt, läuft. Age of Mythology war so ein Titel.

      Zocke auch relativ viele Visual Novels...weil a) Weeb, und b) entspannend. Va-11 Hall-A - Cyberpunk Bartending Simulator ist eines der Games dass ich immer zu jeder Zeit installiert habe. Top 5 Games aller Zeiten, und der Soundtrack schmückt meine Wand, CD Regal und Festplatten.

      Was mich immer schon reizt aber was ich nicht so wirklich gut kann sind Grand Strategy....hab Hearts of Iron 4 installiert, muss mich mal wieder drüber trauen. Red Dead Redemption 2 würd mich auch reizen....so viele Games, so wenig Zeit.

      Und weils mein ganzer stolz ist, ein Pic meiner Battlestation^^

      “All utopias are dystopias. The term "dystopia" was coined by fools that believed a "utopia" can be functional.” ― A.E. Samaan
      @wolfpack-alpha Eine sehr schön und moderne PC - Ecke nennst du dein Eigen. Top! Ich besitze da nur alte Laptops, und bin einzig mit der PS4 und Switch etwas modern. Auf Cyberpunk warte ich auch, obwohl ich es mir später hole, genau wie die PS5.

      The Last of Us 2 hat den Vogel abgeschossen, beziehungsweise ist weit über das Ziel hinausgeschossen. Ich ziehe es auch eher vor, wenn Games nicht allzu realistisch daherkommen, und wenn dann mit historischen Bezug.

      Viele Games und wenig Zeit kenne ich sehr gut, aber wenn man mal Zeit und einen Kopf dafür hat, kann man vollends darin versinken. ;)

      Skyrim habe ich mir überlegt nochmal für die gerade frisch erworbene Switch zu kaufen, obwohl ich es schon mehrfach besitze und es wohl auch auf einem Toaster laufen würde. ;)
      Ich nutze die Gelegenheit und präsentiere hier nach und nach einige Games mit dem losen Bezug zum Heidentum. Ich starte heute einmal mit:


      Horizon Zero Dawn / inkl. DLC Frozen Wilds




      Dieses Spiel handelt von einer Welt in der Postapokalypse, und der Suche der Protagonistin Aloy nach Antworten warum die Welt, in welche sie lebt, so geworden ist. Aloy ist eine Jägerin, die stets eine Ausgestoßene ihres konservativen Clans war und nie ihren Platz in der Welt fand... bis sie schließlich herausfindet wer sie wirklich ist.

      Das Spiel nutzt indianische Stämme, Schamanismus und eine native Lebensweise, ergo back to the roots nach der großen Katastrophe. Das DLC "Frozen Wilds" ist hierbei besonders wichtig, geht es doch um die Banuk, ein Volk, welches von Schamane geleitet wird, sowie die sehr enge Freundschaft zwischen einer Künstlichen Intelligenz und einer Schamanin, die alles für selbige opfert.

      Das Spiel mixt Technik mit Paganismus und ist somit einzigartig auf dem Markt. Teil zwei, ergo Horizon II Forbidden West erscheint 2021.

      Die Reihe Final Fantasy (1987 - heute) beinhaltet enorm viel Mythologie und sehr viele pagane Gottheiten. Darunter Beschwörungen von Odin, Gilgamesch, Shiva oder auch den islamischen Ifrit, Quezacoatl, Ramuh, die christlichen Leviathan, Behemoth & Diabolos, sowie Siren, Titan, Sylph, Phoenix, Fenrir, Midgardsormr, Ragnarok, Hades, Eden, Djinn, Brynhildr, Enkidu und noch viele mehr.



      So umfangreich wie Mythologie und Lore, sind auch die Teile und Ableger dieser Spieleserie. Ein neuer Teil, nämlich Final Fantasy 16 wird alsbald für die PlayStation 5 zuerst erscheinen.

      New

      Vikings - Wolves of Midgard




      Ähnlich wie die sehr erfolgreichen Diablo - Spiele ist Vikings ein Hack and Slay, nur gibt es hier eine mehr oder minder nervige Besonderheit: nicht nur die Feinde machen dem Spieler Ärger, sondern auch die Umgebung, in Form von Wind und Wetter. So sollte man gleich zu Beginn lernen das warme Feuer inmitten von dichtem Schneegestöber überlebensnotwendig sind. Dieses Action RPG von Kalypso Media lehnt sich an die nordische Mythologie an. Mittelpunkt ist hierbei das Dorf des Ulfung Stammes. Das Spiel entführt einen in eisige Lande, Wikingerstädte, frostige Höhlen, alte Gräber und vieles mehr.

      Es ist recht unterhaltsam, aber von der Qualität leider weit hinter "Diablo III".


      Soul Sacrifice Delta





      Dieses Spiel handelt von Zauberern, welche dazu auserkohren sind Monster zu jagen und zu richten. Dumm nur, dass diese Monster einst Menschen oder Lebewesen mit Verfehlungen waren. Es haben sich drei Fraktionen gebildet: Die gnadenlose Avalon - Fraktion, die alles tötet und richtet, die Sanktuarium - Fraktion, welche stets vergibt und erlöst, sowie der Grimm - Orden, der alles eher dem Zufall überlässt.

      Der Spieler muss jedoch selbst entscheiden ob er opfert oder erlöst... oder vielleicht doch das Schicksal die Hand überlässt.

      Zauberer sind in dieser Welt Geächtete, auch wenn sie die Drecksarbeit übernehmen und sich der Gefahr stellen. Tief verwoben in der Geschichte findet man die tragische Freundschaft zwischen dem mächtigen Zauberer Magusar (in Japan Merlin) und Librom. Es geht hierbei um nichts anderes als um das Ende der Welt und einen immer währenden Kreislauf bestehend aus Vernichtung, Wiedergeburt und Sein.

      Dieses Spiel kommt bisweilen, neben magischer Schauplätze, auch recht düster daher. So kann man zum Beispiel im Kampf auch Teile seines Körpers opfern (Augen, Beine, Organe usw.), für einen hohen Preis aber unsagbar viel Macht und Magie.