Netzfund: I Ging – Das Buch der Wandlungen (1923, übersetzt von Richard Wilhelm)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Netzfund: I Ging – Das Buch der Wandlungen (1923, übersetzt von Richard Wilhelm)

      Moin,

      ich beschäftige mich aktuell mit dem I Ging, dem »Buch der Wandlungen«. Viele von euch haben sicherlich schonmal die Trigramme oder die Hexagramme gesehen. Durch verschiedene Kombinationsmöglichkeiten drücken sie verschiedene, sich wandelnde Zustände aus. Das Buch der Wandlungen ist nicht nur eine Hilfestellung zur Divination, sondern enthält auch sehr viel brauchbare Lebensphilosophie. Eine Weiterentwicklung der Divinationstechnik, die damals mittels Schafgarbestängelchen gemacht wurde, kam auf, als sich einer der großen Herrscher (war es in der Zeit der Han-Dynastie?) quasi frage: »Ja, jetzt habe ich die Bilder... und jetzt? Was soll ich tun?« Und so wuchs dieses Buch und erweiterte sich zu konkreten Hilfestellungen für verschiedene Lebenslagen.

      Es gibt insgesamt 64 verschiedene Zeichen, die jeweils aus sechs Strichen bestehen, die jeweils entweder eine durchgezogene oder eine unterbrochene Linie darstellen und somit über 4000 Kombinationen bietet. Das Buch der Wandlungen wurde schon weit vor unserer Zeitrechnung ausführlich philosophisch kommentiert und wird als Buch zur Divination als auch als Buch zur philosophische Betrachtung verwendet. Nun, viel mehr weiß ich darüber noch nicht, da ich neu im Thema bin.

      Gestern begab ich mich auf die Suche nach dem Buch und fand nur moderne Bücher, die man kaufen konnte. Aber das Original ist doch von 1923.. irgendwo musste es doch einen Scan davon geben! Jep, gibt es.

      Hier sind die Scans des Originals von 1923. Viel Freude damit.

      Richard Wilhelm - I Ging: Das Buch der Wandlungen. Bücher 1 und 2 (1923)
      Richard Wilhelm - I Ging: Das Buch der Wandlungen. Buch 3 (1923)

      Früher wurde die Divination mit 49 Schafgarbestängelchen durchgeführt, später auch mit Münzen.
      Oh Frevel: Ich habe statt Schafgarbe Streichhölzer genommen und die Köpfe mit einer Zange abgeknipst. Funktioniert wunderbar. :)

      Hier kann man übrigens Hexagramme eingeben und ruckzuck auffinden.

      Herzliche Grüße aus Norddeutschland,

      ≈ Nebel ≈
      (Nicht mehr verfügbar)