Pandeismus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Schönen guten Abend,

      ich hoffe es ist okay wenn ich hier das Thema afmache, hatte in der Suche nichts passendes gefunden.

      Mich interessiert inwiefern sich Kemetismus mit Pandeismus vereinbaren lässt.Ausgangspunkt ist für mich dieser Wikipedia-Artikel:

      de.wikipedia.org/wiki/Pandeismus#Pandeistische_Denkweisen

      Die frühesten Hinweise auf Pandeismus sah Max Bernhard Weinstein bei den alten Ägyptern, nämlich im Glauben, dass die Urmaterie aus dem Urgeist hervorgehe.


      Mich würde mal interessieren wie Kemeten oder allgemein Leute die sich schon etwas länger mit der Materie beschäftigen das sehen.

      LG
      Hallo Dennis,

      hm...... im Moment sind, glaube ich, nicht viele (oder keine?) Kemeten hier im Forum. Es gab mal einen der diese Religion lebt. Aber ich weiß nicht ob er noch bei uns ist.

      Solltest Du auf deine Frage also keine Antwort bekommen dann liegts nicht an Desinteresse sondern schlicht und einfach daran das sich keiner gut genug mit dem Thema auskennt.

      Aber wer weiß, vielleicht findet sich ja noch ein versierter kemetisch Kundiger für deine Frage.

      Liebe Grüße
      Wölfin
      Es gibt mehr Ding im Himmel und auf Erden, als eure Schulweisheit sich träumt, Horatio.

      Hamlet (I, 5)
      Ich finde das alte Ägypten und den damit verbundenen Glauben an die Götter sehr spannend. @Dennis hat es geschafft mein Interesse am Kemetismus zu wecken, und ich bin mir auch sicher das der ein oder andere stumme Mitleser genau so interessiert ist wie ich mehr darüber zu erfahren. Dennis, du könntest diese Sektion auf PanPagan genauso begeistert leiten, wie ich den Hexenbereich. Ich bin mir sicher das sich dann schnell Interessierte oder gar Anhänger einfinden werden. :)




      Zum Threadthema:

      Pandeismus (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ sowie lat. deus, „Gott“) bezeichnet eine Auffassung von Gott, die den metaphysisch geprägten Pantheismus (Gott ist das Universum) und den Deismus (Gott schuf das Universum) kombiniert. ... “ Deshalb muss er auch nicht verehrt werden, denn Gott ist gewordene Natur.


      Quelle: de.m.wikipedia.org/wiki/Pandeismus#


      Das passt zumindest sehr gut zu den ägyptischen Gottheiten, wo jeder für das verehrt wird, was er tut. Thoth für seine Weisheit, soweit ich weiß, und Anubis für die Unterwelt und den Geleit der Seelen. Anubis scheint auch entfernte Parallelen zu Cernunnos zu haben, aber da müsste ich mich mehr einlesen, und es wäre auch ein anderes Thema.
      Denke bei Fragen zu Kemet wäre Meri der richtige Ansprechpartner....als aktiver Priester(?). Er ist zwar nicht mehr wirklich aktiv, aber zum Kemetischen Neujahr schaut er immer mal wieder rein.... Was Wissen zu dem bereich angeht wäre er glaub ich die beste Anlaufstelle...eventuell ne PN schicken? Vielleicht mag er mal wieder rein schauen.
      “All utopias are dystopias. The term "dystopia" was coined by fools that believed a "utopia" can be functional.” ― A.E. Samaan