Search Results

Search results 1-37 of 37.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • User Avatar

    baumstumpf entfernen

    raginharti - - Heidentalk

    Post

    Quote from Agnosco: “Was soll das? Nicht vorstellen aber Werbung machen? Da besitzt doch jeder Baumstumpf mehr Anstand. Kann den Thread bitte jemand löschen?” Das ist Spam, vermutlich gepostet von einem Bot, also nix, worauf man reagieren muss...

  • User Avatar

    Quote from Ma'en: “These 1: Es sind immer dieselben Gottheiten, in jeder Region der Erde, und mit welchen Namen wir sie ansprechen ist der Gottheit relativ egal. These 2: Jede Region hat ihre eigenen regionalen Geister und Wesenheiten. Wir sollten sie als Herrinnen und Herren ihres Ortes respektieren und "fremde" Gottheiten nur als Gäste betrachten. These 3: Eine Gottheit kann an einem bestimmten Ort eine Bindung und eine bestimmte Erscheinungsform haben, aber das hält sie nicht davon ab, auch a…

  • User Avatar

    Du hast Recht! Der Satz war etwas schlampig formuliert, ich hätte schreiben sollen: Quote: “ Und so bleibt, wenn man die alten Wege schreitet, am Ende nur die eigene Intuition als zusätzliche Orientierungshilfe. ” Probier es doch einfach mal aus. Deine Intuition ist viel besser als du glaubst, dur würdest erstaunt sein.. Viele Grüße Raginharti

  • User Avatar

    Dieser Thread hat es nicht verdient, einfach so unter die räder zu kommen, deshalb möchte ich ihn nochmal nach oben holen. Ich würde es auch gut finden, wenn die derzeit aktiven in diesem Forum mehr voneinander wissen, zumindest was die spirituelle Praxis betrifft. Zu 1.) Ich würde mich als liberalen Ásatrú bezeichnen. "Ásatrú" bedeutet, dass ich mich an der nordisch-germanischen Mythologie orientiere und mich deshalb an die Wesenheiten und das Pantheon dieser Kultur halte. "Liberal" heißt, dass…

  • User Avatar

    Mein Respekt für diese sehr gute und sehr wohl bündige Zusammenfassung der unterschiedlichen religionsphilosophischen Ansätze, @Ma'en! Gleichwohl empfinde ich die dargestellten Konzepte für meine spirituelle Praxis als wenig relevant. Der Verzicht auf Dogmatismus und jede Art von Institution, die die Auslegungshoheit über die mythologischen Grundlagen für sich beansprucht, sind für mich und mein Verständnis von Heidentum grundlegend. Daraus folgt, dass ich bei theologischen Aussagen eine gewise …

  • User Avatar

    Allein die Wortwahl "basteln" oder "zusammenzimmern" lässt für mich eine Intention erkennen, die meinen paganen (um nicht zu sagen "heidnischen") Überzeugungen diametral entgegensteht. Meines Erachtens ist die Entwicklung individueller paganer Glaubensvorstellungen eine Notwendigkeit, die fast schon zwingend aus der Beschäftigung mit den Quellen und der dazu vorliegenden Sekundärliteratur resultiert. Man sollte sich klar machen, dass im Gegensatz zum Christentum für keine historische Religion je…

  • User Avatar

    Seit dem abgelaufenen Jahr haben wir eine Ritualgruppe und feiern die Jahreskreisfeste zusammen in der nordisch-germanischen Tradition (Asatru). Das sind bei uns die Sonnenfeste und an jedem zweiten Vollmond nach einem Sonnenfest auch ein Mondfest, was bei den Asatruern nicht immer üblich ist. Bei der Terminierung richten wir uns nach den astronomischen Daten, müssen aber auf die Dienstpläne der Beteiligten Rücksicht nehmen. Wir kennen natürlich die keltischen Bezeichnungen der Feste, verwenden …

  • User Avatar

    Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile sehr gern als Heide bezeichne. Dabai gefällt mir nicht nur die Tatsache, dass es sich um einen prägnanten zweisilbigen Begriff handelt, zu dem auch noch Ableitungen wie "Heidentum" und "heidnisch" zur Verfügung stehen, was einen vielfältigen sprachlichen Gebrauch ermöglicht. Mir gefällt auch, dass sich neben den lexikalisch dokumentierten Bedeutungen im Zusammenhang mit dem Neopaganismus zunehmend auch eine Bedeutungsnuance etabliert, die auf einen natu…

  • User Avatar

    Hallo zusammen, eigentlich hätte ich es ja gut gefunden, wenn sich hier gar nicht erst jemand die Mühe gemacht hätte, auf die eingangs zu lesenden wenig qualifizierte Einlassungen überhaupt zu reagieren. Forenmitglieder, deren Einschätzung mir wichtig ist, haben sich aber inzwischen entschieden, dieses nicht unkommentiert zu lassen. Darum will ich mich dem gerne anschließen. Das Wort "Heide", als männliches Substantiv, entstammt offenbar dem Gotischen und bedeutete soviel wie "unbestelltes Feld"…

  • User Avatar

    Hallo Ihr Beiden, Quote: “Johann Wawra, Katholisch Reservemann des k.k. Dragoner Regimentes und " Dei - vhaer " oder " - chner oder " - ohanr " ?? , Sohn des Karl Wawra, Häuslers in Hohanau und der Veronika geb. Sowa beich Reig oder ? beick Reig " ? ( PC - Oberstleutnant Wawra am 31,10. 1918 )” Ich hoffe, es hilft euch weiter und wünsche weiterhin viel Erfolg bei euren Nachforschungen! Viele Grüße Raginharti

  • User Avatar

    Nachtrag: Das Emojy im Text war tatsächlich ein Doppelpunkt und ein Schrägstrich...

  • User Avatar

    Hier ist die Transkription meines Schwiegervaters: Quote: “Theresia , Keitholisch Tochter des Cyrill Lürtek, Häuslers in Altmark /: Mähren und der Helene geb .Gnoevwsky, (??" beich keich "???” Das letzte könnte vielleicht ein Namenskürzel sein. Um wirklich genau zu wissen, ob 'b' oder 'k' würde er eine größere Schriftprobe von der gleich Handschrift brauchen. Hoffe, es hilft euch weiter. Wiel Erfolg bei den weiteren Nachforschungen! wünscht Raginharti

  • User Avatar

    Mein Schwiegervater kann sowas, hab's mal weitergegeben...

  • User Avatar

    Heil euch allen, "Finanzierung geplatzt...", "TempelBauruine...", "Großspende aus Thailand..." oder auch aus irgendeinem karibischen Steuerparadies: Das sind genau die Headlines, die ich im Zusammenhang mit meiner heidnischen Religion NICHT lesen will! Nicht, dass ich irgend jemandem das Recht auf seinen ganz persönlichen BER oder seine Elbphilharmonie streitig machen will, auch nicht der isländischen Asatru-Gemeinschaft, ich will nur nicht teilhaben an solchen desaströsen Mahnmalen des Größenwa…

  • User Avatar

    Bei den deutschsprachigen finde ich Amalthea nicht so schlecht: youtube.com/channel/UCI_vE3PocvaLh1DqItyLOnA

  • User Avatar

    Quote from wolfpack-alpha: “Kontroverse Meinung incoming: Magie ist Psychologie. Manipulation des Geistes. Imho. Eine Kunst für sich, aber eben nicht wirklich "übernatürlich"....wobei, alles was existiert ist natürlich per definition...” Naja, so kontrovers ist das eigentlich gar nicht. Soweit ich weiß, gibt es vier Erklärungsmodelle für Magie: 1. Animistisches Modell Dabei werden magische Erscheinungen durch die Aktivität von Geistwesen erklärt. Es wird davon ausgegengen, dass alle Lebewesen, a…

  • User Avatar

    Heil und Segen für dich, Streicher! Deine Erlebnisberichtre lese ich immer gern, weil sie so viel Frieden und innere Wärme vermitteln. Diesen habe ich besonders genossen, wiel ich mich so ehrlich und aufrichtig für dich freuen durfte. Es klingt wie eine Verheißungk, und ich glaube, du wirst noch einige wunderbare Erlebnisse an diesem Ort haben. Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn du ein paar davon wieder mit uns teilen würdest! Viele Grüße Raginharti

  • User Avatar

    Quote from Waldstreicher: “ich geb zu, manchmal, in speziellen Kreisen macht es mir auch einen Heidenspaß, wenn zB. die bigotte Leiterin unserer Dorfministranten wie hypnotisiert meinen Mjölnir oder den gehörnten Gott um meinen Hals anstarrt.” @Waldstreicher, du bist ein Schelm... Und ich muss das einfach mal loswerden: Es ist ein Genuss, deine Ausführungen über dein Outfit zu lesen, so viel Sorgfalt und Liebe zum Detail, einfach toll! Ihr Österreicher steht ja manchmal in dem Ruf, einem gechmac…

  • User Avatar

    Respekt, Stadthexe! Du traust dich was! Die Frage so eindeutig zu formulieren, wäre sicher nicht jeder bzw. jedem magisch Praktizierenden eingefallen. Deinen Ausführungen kann ich in - fast - vollem Umfang zustimmen und mache an diesem "fast" mal einen der Unterschiede im Verständnis zwischen den Verschiedenen Heidengruppen deutlich. Leider genügen solche Spitzfindigkeiten manchen Hardlinern dafür, unüberbrückbare Gegensätze ausfindig zu machen, man fasst sich an den Kopf... Quote from Stadthexe…

  • User Avatar

    Im Alltag trage ich bis jetzt keine Erkennungszeichen. Auch auf das weit verbreitete Asatru-Outfit Schwarz mit Silber - kann ich problemlos verzichten, u. a. deshalb, weil ich eh nicht so auf Gruppenidentität stehe. Bei Ritualen trage ich eine Irminsul. Quote from Stadthexe: “Immer wenn ich einen Mann mit Thors Hammer um den Hals sehe, fühle ich mich gleich sicherer und auch unsagbar glücklich. Da kann auch noch so ein Schrank an mir bedrohlich vorbeilaufen, aber ich weiß das Thor, sowie die Ase…

  • User Avatar

    Meine Antwort in der Pagans Taverne Quote: “ Quote: “Waldstreicher schrieb: Siehst du Bragi als eigenständige Gottheit oder als Erscheinungsform Odinns, der uns ja den Dichtermet gebracht hat? ” Ich sehe sowohl Odin als auch Bragi als Aspekte einer göttlichen Gesamtheit, die letztlich alles Vorstellbare und noch viel mehr umfasst. Mir ist bewusst, dass ich damit von dem üblichen polytheistischen Verständnis des Asatrú deutlich abweich, deshalb betachte ich mich auch als freifliegend. aber auch o…

  • User Avatar

    Liebe Wölfin, ich hatte nicht erwartet, zu Mabon ein Geschenk zu bekommen. Aber Deine Zeilen fühlen sich genau so an! Vielen Dank dafür, fühl Dich einmal ganz lieb gedrückt! Raginharti

  • User Avatar

    Liebe Ja, sorry, ich tauge so gar nicht zum Würdigen von Malerei... Deshalb kann ich nur sagen: Ich wünschte mir, ich könnte die Bilder der Seele so ausdrucksstark umsetzen wie du! Sehr schön! Raginharti

  • User Avatar

    Ja, ich erinnere mich, und ich freue mich seit Wochen schon auf diese Zeit. Jetzt gerade bin ich dabei, das Blót in dieser Woche vorzubereiten. Irgendwann davor oder danach werde ich die innere Ruhe finden, mich mit der Göttin zu verbinden. Wahrscheinlich lächelt sie genau so warm an, wie ihr goldenes Licht, und sagt mir doch nichts... Schauen wir mal, ob einer von uns Erfolg hat. Gruß Raginharti

  • User Avatar

    Danke für die anerkennenden Worte, liebe Wölfin! Nun ja, so recht genießen konnte ich das Ritual eigentlich erst in der Rückschau. Den Beitrag hier habe ich aus mieinen Notizen zusammengestellt, die ich mir vor dem Ritual gemacht hatte und die ich danach mit den erlebten Details ergänzt habe. Erst dabei konnte ich meinen Empfindungen richtig nachspüren. Obwohl du viel mehr Erfahrung im Abhalten von Ritualen hast als ich, habe ich eine leise Ahnung, was die von der Teilnahme an den Ritualen Ander…

  • User Avatar

    Haiku

    raginharti - - Musenhain

    Post

    Niemand, der mehr schreibt; Großes Forum, einst so bunt, Geisterschiff im Netz...

  • User Avatar

    Hallo zusammen, vielleicht schaut hier der eine oder andere vorbei, der einmal an einem "echten" Ritual teilnehmen möchte. Das wollte ich auch gern, und als bei einem Abend mit Freunden aus der Mittelalter-Szene zufällig das Thema Asartú aufkam, sprachen wir auch darüber. Und plötzlich waren da noch mehr Leute, die gern einmal einen Schritt weiter gehen wollten. Die naheliegende Lösung : Wir vereinbarten, in nächster Zeit selbst ein Ritual ein echtes Blót - abzuhalten und das taten wir dann auch…

  • User Avatar

    Sie gegrüßt @Merienptah! Schön, dass du deiner Tradition treu bleibst und jedes Jahr an diesem Tag deine Segenswünsche verkündest! Möge die Magie der hellen Nächte eure Gebete zu den Göttern tragen! Grüße aus den germanischen Wäldern ins Nildelta... Raginharti

  • User Avatar

    Das Kreuz im Wald

    raginharti - - Allgemeine Diskussionen

    Post

    Hallo Wölfin, hallo Streicher, jetzt will ich mal win bisschen Widerspruch üben, ich hoffe, es kommt bei euch richtig an. Ich suche nicht den Knflikt, sondern den Austausch! Quote from Sternenwoelfin: “Ich habe sehr Schlimmes erlitten unter dem Zeichen des Kreuzes und bis heute werde ich regelmäßig vom fundamentalistisch-christlichen Teil meiner Familie missioniert und für meine spirituelle Weltsicht verachtet.” Es ist immer wieder bitter, vom Treiben religiöser Eiferer oder anderer Fanatiker zu…

  • User Avatar

    @fleah, die moderne Großstadt ist ein gutes Beispiel: Sie ist auch eine Erscheinung der Moderne, entstanden im Zuge der Industrialisierung vor rd. 200 Jahren. Sie ist Schauplatz moderner Mythen, bei denen es auffallend oft um den Gegensatz von Gut und Böse geht, z. B. "Unerschrockener Cop gegen Drogenmafia". Aber bringt die Großstadt eine neue Form von Spiritualität hervor? Ich denke, nein. Eher verringert sie das Maß an Spiritualität in dem Ausmaß, in dem ire Bewohner von ihren natürlichen Lebe…

  • User Avatar

    Sie gegrüßt wolfpack-alpha, ich hole den nicht mehr ganz taufrischen Thread nochmal hoch, weil nicht besonders viel dazu geschrieben wurde und weil hier im Forum seit fast zwei Wochen schon nix mehr los ist... Nach allem was ich weiß, sind sie im Silicon Valley tatsächlich gerade dabei, eine Art Cyber-Esoterik zu entwickeln und auch technisch zu realisieren. Thema ist dabei z. B. die Digitalisierung des menschlichen Geistes, verbunden mit der option, diesen nach dem physischen Tod seines Besitze…

  • User Avatar

    Hallo Dennis, deine verständliche Frage ist insofern problematisch, als dass es keine einheitliche Antwort darauf gibt. Das liegt daran, dass es nicht "das" Heidentum gibt, insbesondere gibt es keine zentrale Instanz, die über das "richtige" Gottesverständnis entscheidet. Allenfalls kann man in den einzelnen Richtungen des Heidentums jeweils eine grobe Tendenz ausmachen: Im germanischen Neuheidentum ist der Polytheismus prägend und die Vorstellung, dass Götter und Menschen eine Art Bündnis einge…

  • User Avatar

    Das Kreuz im Wald

    raginharti - - Allgemeine Diskussionen

    Post

    Hallo Ihr Lieben, als Heiden wollen wir ja die verloren gegangenen Fäden wieder aufnehmen, die zurückreichen in eine Zeit und eine Kultur, in der es niemandem eingefallen wäre, anderen Menschen einen falschen Glauben vorzuwerfen. Dem sollten wir uns verpflichtet fühlen und Glaubensäußerungen - auch die der Christen - respektieren. Das Problem mit den Kreuzen im Wald m. E. eher von der eher am Rande erwähnten Person des Bürgermeisters verkörpert, als von einem frommen Kirchenmitglied. Es ist die …

  • User Avatar

    Du hast Recht, Waldstreicher! Wir brauchen kein schnelles Ergebnis und ich verstehe Alvara auch nicht so, dass sie uns zur Eile gemahnt. Aber mir ist klar geworden, dass ich im Moment zu stark vererdet bin und daran sollte ich arbeiten. Der von dir beschriebene Weg, mit den Göttern zu kommunizieren, ist mir nicht unbekannt, ich würde es auch erst einmal so versuchen. Die zweite Möglichkeit wäre eine schamanische Reise in die obere Welt, also nach Asgard, wenn Heimdall mich lässt. Ich bin mir nic…

  • User Avatar

    Du hast ja soooo Recht, Alvara! Genau so pragmatsich wollte ich das auch angehen, aber ich kriege die Kurve nicht. Ich bin im Moment zu sehr im Materiellen verhaftet und wei, dass ich da mal gegensteuern muss... Außerdem bin ich wirklich Anfänger in solchen Dingen und schaffe da nicht unbedingt im ersten Versuch. Aber vielleich tist Waldstreicher ja schneller zu einem Ergebnis gekommen..? By the way... Quote from Alvara: “Ihr habt so dermaßen klar ihre Energie und Schwingung und die mit ihr verb…

  • User Avatar

    Quote from Waldstreicher: “Frühlingssegen dir, Raginharti Es ist schön, wenn einem jemand aus der Seele spricht. Ich suche schon lange nach dem Namen der Göttin, die den goldenen Herbst einleitet. Dieses Licht, so wie du schreibst, das auch zu keiner anderen Jahreszeit vorkommt. Der rotgoldene Sonnenuntergang des Jahres. (Wollte aus deinem Beitrag zitieren, bin aber augenscheinlich zu blöd dafür) Tamfana ist sicher eine Möglichkeit, auch wenn wir wenig über sie wissen. Meistens findet man Ernte …

  • User Avatar

    Ostara/Alban Eilr

    raginharti - - Sitten & Bräuche

    Post

    Recht gesprochen, Waldstreicher! Religionshistorie ist wichtig, ist spannend, ist aber auch für mich nicht das Maß aller Dinge. Und wenn es Ostara historisch nichtgab - wer sagt denn, dass es sie auch heute nicht gibt? Quote from Waldstreicher: “Aber wenn es sie nicht gibt? Warum spür ich die Göttin dann, wenn sie blütenstreuend übers Land geht?” Nein, es gibt sie, weil du sie spürst und jeder, der Antennen hat, muss sie spüren. Diese Zeit ist voler göttlicher magischer Energie. Und wenn man die…