Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-40 von insgesamt 145.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich wünsche allen Kemeten und Freunden der kemetischen Götter und all denjenigen, denen ich damit eine Freude machen kann zum kemetischen Jahreswechsel ein sorgenfreies neues Jahr. em hotep Merienptah

  • Benutzer-Avatarbild

    Und da isse.... War klar. Wie immer. So berechenbar. 19 Stunden haste gebraucht wetterleuchten, ich hätte fast schon nen Suchtrupp losgeschickt weil deine Beleidigungen und Unterstellungen noch gefehlt haben um der Nummer hier die richtige Würze zu verleihen. Echt... man kann nicht so viel essen wie man manchmal kotzen möchte. Ruiniert das Forum nur weiter mit eurer widerlichen Art und Weise, dann könnt ihr zwei Spezis bald untereinander ausknobeln wer hier als letzter das Licht ausmacht. Bye

  • Benutzer-Avatarbild

    Natürlich. Sorry.... Mein Fehler. Wie konnte ich nur deine Aussage: Zitat von Umo: „Religiöse Menschen wenden sich Religionen zu, weil sie Hilfe suchen. Mehr oder weniger verzweifelt. Da geht es um Angst....“wörtlich nehmen??? Entschuldigung. Ich reagiere völlig überzogen und dass ich mich beleidigt fühle ist sicher nur Einbildung meinerseits. Muss wohl vom unausgeschlafenen selbstgerechten Zorn kommen, der mich umtreibt. Leider kann ich da nichts von "anderen Motiven" sehen, aber vielleicht hab…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Umo: „Religiöse Menschen wenden sich Religionen zu, weil sie Hilfe suchen. Mehr oder weniger verzweifelt. Da geht es um Angst, den Winter nicht zu überleben weil die Ernte nicht aufgehen könnte, Angst, vernichtet oder vertrieben zu werden weil der Kriegsgott nicht auf der eigenen Seite ist, Angst um die eigenen Kinder, die sterben könnten, weil sie keinen göttlichen Schutz haben, der über sie wacht, die Hoffnung, von einer schrecklichen Krankheit geheilt zu werden, ect..“ Also das kann…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Umo: „Das Blöde ist nur, dass er bei der Aufstellung dieser Regeln bereits Schindluder treiben kann. Das Kultpersonal verfasst seine Regeln selbst. Wieviel dann in diesen an göttlicher Offenbarung und wieviel an menschlicher Meinung drinsteckt, wissen nur sie selbst.“ Naja... kann ich zum Beispiel nicht. Ich hab die Regeln nicht aufgestellt und ich hab auch nicht die Macht sie zu ändern. Die Basis unserer Regeln ist das Prinzip der Maat, naja und an dem hat sich bis heute nix geändert.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Umo: „Jetzt bin ich wirklich sehr gespannt zu erfahren warum du der Ansicht bist. Was macht Macht in der Hand eines Priesters besser als in der Hand eines anderen? Die Antwort würde vielleicht einiges erklären.“ Keine Ahnung.... Ehrlich.. je länger ich darüber nachdenke um so unsicherer werd ich in meinen Erklärungsversuchen. Ich glaub da steckt auch etwas Wunschdenken von mir mit drin. Vielleicht sollte ich mir abgewöhnen bei solchen Fragen meine kemetische Denke als Maßstab anzusetze…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wieso wird priesterliche Macht eigentlich immer so negativ bewertet? Was hat das denn mit nem "Sündenfall" zu tun??? Nur weil man damit Schindluder treiben kann? Das kann doch jeder. Egal wo sich die Macht konzentriert kann sie instrumentalisiert und missbraucht werden, dabei isses doch völlig wurscht ob das nun in der Hand eines Priesters oder in der Hand eines Hanswurst ist. Ich bin ja immer noch der Meinung dass Macht in der Hand eines Priesters noch besser aufgehoben ist als bei jemandem dem…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von fee: „moin meri, sollte...ja, doch wird, wie ich täglich erlebe gut gefüttert dieses Versus... muss man mal gucken ob es da Leut gibt für die Versus von Vorteil ist.“ Ja leider wird dieses Versus tatsächlich kräftig gefüttert. Komischerweise hab ich das Gefühl dass das von Jahr zu Jahr immer heftiger ausgefochten wird. Je länger es her ist, desto verhärteter sind die Fronten. Gefällt mir überhaupt nicht. Ist wahrscheinlich wieder so ne seltsame Ausblühung der merkwürdigen Art und Weise…

  • Benutzer-Avatarbild

    Und obwohl von allen Seiten zur Mäßigung aufgefordert wurde kann das unheildrohende Leuchten am gewitterlichen Himmel doch seinen Nachhall nicht für sich behalten. Alles wie gehabt. Und das soll keine Satire sein?

  • Benutzer-Avatarbild

    Achso... Übrigens find ich diesen Nebenschauplatz "Ossi vs Wessi" echt mega albern... Sollte diese Denke nach 27Jahren nicht so langsam mal zum Altpapier????

  • Benutzer-Avatarbild

    Hier is ja mal wieder richtig Stimmung in der Bude... Und das mal ganz ohne mein Zutun. Interessant das mal von Außen zu beobachten. Ich glaube es könnte helfen wenn man mal ein bisschen weniger emotional und dafür etwas mehr mit dem Kopf an das Thema herangehen würde. Artjom, ich verstehe sehr gut dass du dich bei so mancher Aussage die hier getätigt wurde beleidigt fühlen kannst, aber es hilft manchmal auch vor dem antworten erstmal ganz entspannt ne Runde durch die Hose zu atmen bevor man dra…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hermetian: „Das stelle ich mir als große Herausforderung vor.“ Ist es aber eigentlich gar nicht. Kaum vorzustellen, aber inhaltlich hat sich der kemetische Totenkult nicht besonders doll verändert, in der praktischen Umsetzung allerdings gibts doch einige gravierende Unterschiede zur alten Praxis. Also Mumienbegräbnisse gibts logischerweise heute keine mehr. Macht hier im Norden auch nicht viel Sinn, es ist hier für "unsere" Art der Mumifizierung einfach zu feucht. Die ganze Müh` wäre …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Agnosco: „Solte dieser Streit einmal wegfallen, und in gegenseitigen Respekt umschlagen, hätte das Heidentum einen gewaltigen Schritt in die richtige Richtung gemacht.“ Träumen soll ja noch erlaubt sein. Der Streit wird niemals wegfallen. Frage fünf Heiden nach ihrer Meinung, dann erhältst du mindestens sieben Antworten. Das an sich find ich aber gar nicht so schlimm. Wir haben nunmal alle unterschiedliche Weltbilder. Aber das mit dem gegenseitigen Respekt läßt doch noch etwas zu wünsc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Gratuliere... drei Jahrzehnte sind eine lange Zeit. Auf die nächsten drei .... Prost

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von wolfpack-alpha: „Ja das macht durchaus Sinn....während unbedarfte den durchschnittlichen Asatru grademal vielleicht als etwas überdrehten Hippie sehen könnts bei einer organisierten Religion wie Kemet gleichmal zu "Sekte" und "Satanisten" Rufen kommen....und das brauchts dann halt einfach echt nicht.“ Ach wenns sich nur um "Satanisten-" oder "Sekten"-Rufe handelt tut das nicht wirklich wem weh. Das "Sekten-Dingen" wird uns ja sogar innerhalb des Heidenkreises von einigen vorgeworfen...…

  • Benutzer-Avatarbild

    Götter

    Merienptah - - Aktuelles rund um das Heidentum

    Beitrag

    Zitat von Artjom: „Ob alle Kelten und Kemeten usw. dies immer so toll fanden?“ Ich glaub nicht dass sich jemand dran gestört hat. Die römische Isis in ihrem schicken und modernen römischen Wallegwand mit dem berühmten "Isisknoten" war eben nicht ganz die gleiche wie die ägyptische Aset. Auch der römische Anubis mit dem Hermesstab ist eben doch nicht der kemetische Inpu. Sie sind sich ähnlich, aber dennoch verschieden. Ich denke dass die alten Ägypter, wie wir Kemeten heute auch, in den beiden Fo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Artjom: „Schulraum? Ihr unterrichtet dort auch?“ Ja, wir unterrichten auch. Im Tempel lernen angehende Priester und Schreiber alles was sie wissen müssen um später ihre Pflichten zu erfüllen. Zitat von Agnosco: „Ich wollte nur wissen, ob die Tempel für jeden Passanten erkennbar sind. In der Antike und im Altertum (uuuuh, Ägypten ist so schön alt) war dies im Regelfall gegeben. Verstehe ich Dich jetzt richtig Merienptah, ist dies heute nicht mehr so. Da hat sich in der gewollten Außenda…

  • Benutzer-Avatarbild

    Keine Sorge, so schnell hau ich nicht. Auch wenn wir mit dem Christentum nicht wirklich viel zu tun haben, trifft der Vergleich wenn mans nur auf die Organisation bezieht schon zu. Also die Tempel haben keinen Telefonanschluß... *g* Brauchen sie auch nicht. Was Klempner, Elektriker o.ä. angeht, haben wir die in den eigenen Reihen. Unsere Priester haben auch ganz normale Berufe gelernt und die setzen wir dann auch ein wenns nötig ist. Strom- und Wasserzähler sind z.Bsp. in nem Nebengebäude, damit…

  • Benutzer-Avatarbild

    Götter

    Merienptah - - Aktuelles rund um das Heidentum

    Beitrag

    Zitat von Artjom: „Es muss schwer gewesen sein, hinter diesen Figuren die Planetengötter zu ermitteln.“ Für mich ist es das auf jeden Fall auch heute noch. Erkannt hätt ich sie jedenfalls nicht. Wieder was dazu gelernt... Danke Artjom

  • Benutzer-Avatarbild

    Götter

    Merienptah - - Aktuelles rund um das Heidentum

    Beitrag

    Mal ne dumme Frage... Wie kommt man darauf dass der zweite, also der Mönch, Jupiter darstellen soll??? Das ist doch ein ganz normaler Mönch... Also ich seh da keinen Jupiter, nur nen dicken Mönch, der vielleicht gerne mal einen trinkt. Der erste aus Rimini mit den Kornähren okay, der sieht tatsächlich etwas nach Jupiter aus (aber das liegt weniger an ihm selbst, als an dem Adler auf seinem Kopf), aber der dicke Mönch, der sieht für mich einfach nur nach dickem Mönch aus. Von wann ist denn die Da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hinweisschilder??? Bei allen Göttern... Auf gar keinen Fall!!!! Und wofür überhaupt??? Die Priester, die in ihnen ihren Dienst tun wissen bescheid, manch Bekannter oder Verwandter von denen auch und für den Rest der Welt sind diese Gebäude eh völlig uninteressant, es darf sie ja außer den Priestern sowieso niemand betreten. Die Tempel sind von außen nicht als solche erkennbar und das ist durchaus so gewollt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bitte bitte, nix zu danken. Wenns Fragen gibt, antworte ich gerne, soweit es mir möglich ist. Zitat von wolfpack-alpha: „Klingt ehrlich gesagt sehr interessant. Kemet scheint im allgemeinen eine der organisierteren heidnischen Strömungen zu sein.“ Naja, wir hatten ja auch ne Menge Zeit das zu lernen

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Artjom, ich meine mich erinnern zu können dass ich dazu hier irgendwo schonmal was geschrieben hatte, aber frag mich mal wo. Wenn ich mich recht erinner findest du dazu was hier: Was genau ist Kemet? Bin mir aber nicht ganz sicher. Is schon was her... Zitat von Artjom: „Ist es zu indiskret, wenn ich nach der Form der Tempel informiere? Handelt es sich tatsächlich um kleine, den alten kemetischen Tempeln nachempfundenen Schreine, die dann bei einem der PriesterInnen im Garten stehen, oder s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Artjom: „Welche kemetischen Götter haben denn einen Schrein in deutschen Städten?“ Rein theoretisch eigentlich alle... Also es gibt einige größere Tempel, in denen immer eine sogenannte Triade als Hausherren Verehrung findet, meistens eine Gruppe aus Mutter-, Vater-, Kindgott. Hier ums Eck im Tempel zum Beispiel die Triade aus Amun-Ra, Mut und Chons. Zusätzlich zu den Hausherren werden in den Tempeln aber auch sogenannte "Gastgötter" in eigenen Schreinen verehrt. Gibt auch zu den größe…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Agnosco: „Meine Frage war also nicht respektlos gemeint.“ Hatte ich auch nicht so aufgefasst... Zitat von Artjom: „Doch wenn einer von uns, die wir Heiden, aber nicht direkt kemetische Heiden sind, einem eurer Tempelgötter aus welchem Grund auch immer ein Opfer bringen würden wollen bzw. dass wir dem Tempelpriester bezahlen für seinen Dienst und für die Opfergabe, damit er dies in unseren Namen brächte - denn mir ist schon klar, dass man bei euch als Nichtpriester wohl auch nicht selbs…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Agnosco: „Ja, Merienptah, Du sprichst einige Probleme an, die mit dem Bau eines Tempels einhergehen. Selbstverständlich ist es richtig, dass dann bei den vielen Glaubensrichtungen im Heidentum, diese ihre eigenen Tempel errichten müssten. Aber natürlich steht es jedem Stifter frei, so wie es oftmals die Römer taten, auch einen Gott mit einem bestimmten Zusatz ein Heiligtum zu erbauen.“ Ja und gerade wegen dieser Probleme halte ich es für relativ unwahrscheinlich, dass das eines Tages m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie wäre es wenn Menschlein einfach mal versuchen würde seinen Energieverbrauch zu reduzieren? Dann müsste er weitaus weniger von den Dreckschleudern am laufen halten... Wir verballern so einen Haufen Energie für so unsäglich sinnlosen Mist dass einem echt übel werden kann... Aber es ist ja unerlässlich für diese selbstherrliche Wegwerfgesellschaft, einzig und allein um ihren Reichtum zu demonstrieren, nur mal so als Beispiel, dass unsere Straßen taghell erleuchtet werden egal wie stark sie freq…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich glaube ja dass es wenig Sinn macht für "die Heiden" einen Verein o.ä. zu gründen, auch macht es relativ wenig Sinn für "die Heiden" einen Tempel zu errichten. Selbst wenn das dann eine Art Pantheon werden würde, wem würde er gehören? Ein Grundstück, ein Gebäude braucht einen Besitzer, einen Verantwortlichen, einen der die Instandhaltung gewährleistet, einen der den Betrieb aufrecht erhält, einen der die Steuern bezahlt, einen der Strom, Abwasser und Müll bezahlt usw... Ich glaub ehrlich gesa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Artjom: „Es fällt mir irgendwie schwer, der Diskussion zu folgen, weil ich nie das Gefühl hatte, dass meine religiösen Rechte gefährdet seien.“ Naja ich würde mal sagen, dass sie das auch im Moment nicht sind. Allerdings ist das kein Zustand, der zwangsläufig für immer so bleiben muss. Die aktuelle religiöse Toleranz hierzulande ist eine Errungenschaft, die keine Selbstverständlichkeit ist. Dessen sollte man sich immer bewusst sein. Es gab Zeiten in denen es um religiöse Toleranz weita…

  • Benutzer-Avatarbild

    Darf ich fragen warum du davor zurückgescheut bist mit deinem Klarnamen öffentlich Stellung zu beziehen Solveig?

  • Benutzer-Avatarbild

    Ja Siat, da haste vollkommen Recht. Aber irgendwie sind wir zu diesem Schluß ja schon hundertmal gekommen, geändert hat das allerdings auch nix. Übermäßige Abgrenzung scheint ein wesentlicher Aspekt modernen Heidentums zu sein. Heiden vs. Christen / Abrahamiten, Altheiden vs. Neuheiden, Europäer vs. Nichteuropäer, usw... selbst innerhalb der selben Glaubensrichtung gibts ja auch wieder x Untergruppen die sich fleißig gegeneinander abgrenzen... Irgendwie scheint das ja dazuzugehören... Eine der w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Artjom: „Gut, dass die Menschen noch nicht von allen guten Geistern verlassen wurden und dass der Adel wenigstens in Europa seiner primitiven Privilegien beraubt wurde, die er selbst ja dereinst raubte. Und das Perverseste war ja noch, dass die ganzen Adelshäuser in Europa untereinander verwandt waren. Machten einerseits groß auf deutsche, französische oder russische Nation und Volksseele, doch hatten selbst vielleicht weiß der Deibel ihre Ahnen her???“ Bitte jetzt kein neues Feindbild…

  • Benutzer-Avatarbild

    Baron Géza Árpád von Nahodyl Neményi So nennt er sich mittlerweile. Auch wenn der Name des Allsherjargoden mit den Jahren immer länger wird, ist das was er und seine Schäflein so von sich geben nicht unbedingt besser oder richtiger.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was war nun zuerst da? Das Huhn oder das Ei? Keine Ahnung, ich war nicht dabei. Sicher bildeten sich Mythen aus Dichtung und "Erzählung der Alten", also dem Langzeitgedächtnis der Menschen heraus. Diese wuchsen und verbanden sich zu Göttergeschichten aus denen dann ganze Mythen entstanden. Darin wurden dann sicher auch kosmische Ereignisse verwoben oder diese Geschichten an bestimmte kosmische Ereignisse gebunden. Das ist ein nachvollziehbarer Entstehungsweg. Allerdings spielt er für das Hier un…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Viktor: „Die Sonnenwende fand nie in Rom am 22. statt.“Also die Sonnwende war im 3. Jhd nicht nur in Rom am 22. sondern überall. Kannste leicht nachrechnen, wenn du dir etwas Mühe gibst! Zitat von Viktor: „Und ja, Göttermythen wurden immer auf Vorgänge im Jahreskreis oder Kosmos bezogen“Immer? Das ist eine glatte Lüge. Gibt x Mythen und sich daraus ableitende Götterfeste, die absolut nichts mit kosmischen Konstellationen zu tun haben! Zitat von Viktor: „Es ist also undenkbar, daß die G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Viktor: „Aber wenn in der Antike ein altes Sonnwendfest am 25. 12. begonnen wurde, weil damals an diesem Tage die Sonnenwende eintrat, dann zeugt es nicht vom Verständnis des Alten, wenn man es auch heute am 25. 12. feiert, obwohl sich die Sonnenwende heute auf dem 21. 12. befindet. Das Datum "25" gegen "21" auszuwechseln, wäre eine Veränderung, die aber sinnvoll und im Geiste der alten Religion wäre.“ Also nur weil es sich bei Sol Invictus um nen Sonnengott handelt, muss das nicht zwa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Junge junge junge.... und ich dachte immer wir Kemeten wären schon Hardcore was die Einhaltung von "Tradition" angeht, aber du, Viktor, schlägst dem Fass ja echt den Boden aus. Auch wenn man den Kult traditionell begeht lebt er dennoch. Er muss auch leben, wenn er nicht zu einem statischen Theaterstück verkümmern soll. Leben bedeutet nun mal aber auch sich zu verändern. Wenn der Kult nicht aussterben soll, MUSS er sich den alltäglichen Gegebenheiten anpassen, nur so bleibt er alltagstauglich. Ma…