Search Results

Search results 1-40 of 97.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • User Avatar

    Eine kleine verwunderte Anmerkung. Ich habe meinen Text beim posten nicht als kontrovers oder spektakulär empfunden, und sehe das noch immer so. Dass das Christentum lange Zeit sehr gewalttätig war und in vielen anderen Teilen der Welt noch immer sehr intolerant ist, sehe ich als Faktum. Ich hätte nicht gedacht, dass Fakten auszusprechen heute gerade in einem Heiden Forum Leute dermaßen aus der Fassung bringen könnten. Dann lesen Menschen in meinen Text Dinge hinein, die schlicht nicht da sind: …

  • User Avatar

    Nur ganz nebenbei. Ich sah gerade in der timeline eines Freundes auf FB, der Heide ist, wie ein gutes Duzend "toleranter Christen" ihn und seine Religion mit Worten nieder machten, die ich... sagen wir mal als definitiv nicht jugendfrei einstufen möchte. Naja... da ist wohl noch ein weiter Weg zu gehen. (Und ehe mich Umo in die Ecke der bösen Rechten stellt: diese haben mich massiv geflamed, als ich meinen "pro Israel" Sticker hochgeladen habe. Realität ist eben... komplex.)

  • User Avatar

    @Umo: wenn du denkst, das sei alles lange vergangen, dann kannst du ja in einem richtig christlichen Land mal versuchen eine heidnische Statue zu errichten. Fast überall außerhalb des zunehmend atheistischen West-Europa werden dir die Christen das schneller in Klump hauen, als du "haleluja" sagen kannst. Ich bin als Gründer und Leiter einer heidnisch-thelemitischen Gruppe noch vor 20 Jahren namentlich als "gefährlicher Satanist" diffamiert worden, von Dominikaner Mönchen in einer ihrer Publikati…

  • User Avatar

    SATURNALIEN

    Elikal - - Hellenismos und Religio Romana

    Post

    Und auch dieser Text stammt von ihm. =============================== Celebrating Saturnalia by Octavius Tullius Curio » Sat Dec 02, 2017 8:13 pm With the holiday season approaching fast its interesting to recount the ancient myths on how it all came to it. For the christians its surely the christmas season in which the birth of Jesus Christ is being celebrated. For us, the cultores of the religio romana its somewhat different. Its the celebration of the Golden Age of our early human ancestors wh…

  • User Avatar

    SATURNALIEN

    Elikal - - Hellenismos und Religio Romana

    Post

    Diese beiden Texte stammen von Octavius Tullius Curio, meinem Bruder aus der Römischen Republik, und er gab mir die Erlaubnis, diese Texte hier abzudrucken. ============== Mit dem Beginn des Dezembers und somit dem nahenden Ende eines weiteren Jahres rückt eines der freudigsten und bekanntesten Feste der römischen Republik ins Rampenlicht. Saturnalia, das "Weihnachten" der alten Römer. Eine Zeit der Freude,Ausgelassenheit und Verkehrung sozialer Normen. Ursprünglich zunächst nur am 17.Dezember g…

  • User Avatar

    Quote from Siat: “Quote from Elikal: “ Den Text habe ich geschrieben, ich bin also im Besitze der Urheberrechte. Andernfalls wäre es logisch und angemessen gewesen, den Autor zu nennen. ” Oh sorry, hatte ich überlesen. Danke für die Klärung! LG!” Da gibt es eine sehr komische Geschichte. Ich war mal auf einem Orchideenforum und verwendete einen Avatar eines Bildes, das ich selbst gemalt hatte. (Malen und Orchideen sind Hobbys von mir.) Drei Wochen später erhielt ich Post von einem Abmahn-Anwalt,…

  • User Avatar

    @Siat (irgendwie kriege ich das Zitieren gerade nicht hin) Es steht natürlich jedem frei, meinen Text zu deuten wie er oder sie will. Wenn jemand darin eine ungerechte schwarz-weiß-Sicht pauschal allen Galiläern gegenüber sieht, kann ich gegen eine solche Sicht nichts tun, und es steht natürlich jedem Menschen frei, dies so zu deuten, und diesen Text zu kritisieren. Da ich an Redefreiheit glaube, nehmen an, selbst WENN ich behaupten würde, die Christen sind für alles Böse verantwortlich, so wäre…

  • User Avatar

    Ich hatte bereits einige Posts weiter oben geschrieben, dass ich der Autor bin.

  • User Avatar

    Quote from Umo: “Quote from Siat: “Den Nazi-Stempel strapazierst Du nämlich ziemlich über. ” Es dürfen aber noch bei einigen die Alarmglocken klingeln, wenn jemand "Orientalen" und "Galiläer" pauschal und grundsätzlich als die Wurzel allen Übels darstellt und keiner widerspricht? ” Wo habe ich geschrieben ALLE Orientalen und Galiläer sein grundsätzlich für ALLE Übel der Welt verantwortlich? Der Text ist nicht umsonst als "Satire" bekennzeichnet. Und wie wir seit Kurt Tucholsky wissen, darf Satir…

  • User Avatar

    Quote from Siat: “So, jetzt kommen bitte alle wieder etwas runter. Danke. Elikal, würdest Du bitte bei Gelegenheit die Quelle nachreichen, wenn´s nicht Dein eigener Text ist. Wie in den Forenregeln beschrieben ist uns bei Zitaten die Quelle wichtig. Alleine um das Forum rechtlich abzusichern. Danke. Mich täte schon interesserieren, aus wessen Perspektive der Text geschrieben wurde. Auch vor dem Hintergrund, dass ja auch nicht in jeder heidnischen Gesellschaft z.B. die Frauen einen so tollen Stat…

  • User Avatar

    Quote from fee: “Hi als MOD frage ich mal höflich nach dem Ersteller, dem Author! des satirischen Textes...WEGEN der Urheberrechte. Danke mod fee...” Den Text habe ich geschrieben, ich bin also im Besitze der Urheberrechte. Andernfalls wäre es logisch und angemessen gewesen, den Autor zu nennen.

  • User Avatar

    Quote from fee: “Na dumme Leute im Allgemeinen gehn gut...unabhängig der Religionen, um die es sich nie handelt,( oder nur vordergründig) sondern um Macht und Ansehen, Asche, Knete und Penunzien...( oder neuteutsch um "Energien") Nimmt und gibt sich nix, Unmenschlichkeit hat weder Relgion noch eine spezielle Hautfarbe sondern vorgeschobene Ursachen und Abgründe an Unverantwortlichkeiten. Von daher nehm ich das eine und schiebs vor das andere und sehe immer das Gleiche. Es unterscheidet sich nich…

  • User Avatar

    Ich halte es für sehr wichtig, dass wir Verbrechen der Christen ansprechen. Die Christen betonen seit Jahrhunderten wie böse die Heiden sind, Teufelsanbeter, wie die Christen unter Verfolgung litten und sie selbst "Unschuldslämmer" seien. Das geht mir gehörig auf den Docht! Die Christen haben sich die meiste Zeit ihres Bestehens eher wie "ISIS" verhalten. Sie haben mehr als 1000 Jahre ALLE anderen Religionen versucht platt zu machen. Nur weil die west-europäischen Christen in den letzten ca 100 …

  • User Avatar

    Quote from Artjom: “Quote from Wetterleuchten: “Yo. Böse bärtige Orientalen gehen einfach immer. Haben die nicht auch Hakennasen?” Was willst Du denn damit sagen?” Gute Frage. Beide meiner Ex Männer waren Orientalen und hatten Hakennasen. Ich nehme aber an, da hat jemand einfach den Post nicht wirklich zuende gelesen.

  • User Avatar

    A Christmas Parable or Satire They were only a few at the beginning. They came from the Orient and brought with them their religion, which was so different from ours. We lived in tolerance and openness. They pointed to their own God, said he was the only one, we should bow down. We did not understand that. It's good if they have their own God, what do we care about. Although the oriental ideas were foreign to us, but since we are open-minded, we first thought, what does it matter, they just add …

  • User Avatar

    (Kommentar, der Text über König Numa stammt von meinem römischen Freund, mit dessen Erlaubnis ich diesen interessanten Text weitergebe.) von Octavius Tullius Curio Numa Pompilius (753-673 v. Chr.) war der zweite König Roms. Laut Plutarch war Numa der jüngste von Pomponius vier Söhnen, die am Tag der Gründung Roms (traditionell am 21. April 753 v. Chr.) geboren wurden. Er selbst lebte ein strenges Leben der Disziplin und verbannte jeglichen Luxus aus seinem Haus. Titus Tatius, König der Sabiner u…

  • User Avatar

    Ich denke wir sind durch den Stellenwert der Bibel bei den Galiläern in die Irre geführt. Die Römer lagen da meines Erachtens ganz richtig: sie sahen die Geschichten der Griechen eher als lustige Unterhaltung, als Geschichten für Bauern und einfaches Volk. Schon früh bildete sich bei Pythagoras und später bei Plato ein spirituelles Bild der Götter heraus. Gerade wenn ich auch an die nordischen Sagas denke, da sind ja etliche Zoten, die eben dann fahrende Geschichtenerzähler dem einfach Volke zu …

  • User Avatar

    Die heilige Stunde

    Elikal - - Allgemeine Diskussionen

    Post

    Die heilige Stunde endet. Es ist die Zeit, da ich mich immer mehr spirituell fühlte, als zu jeder anderen Zeit, die Stunde zwischen 3 und 4 Uhr Nachts. Dann fühle ich mich... außerweltlich. Ich träume, wachend von Agartha, von Shambala, von heiligen Welten, die die Menschen träumten. Dann ist der Tag mit seiner Hektik und seinem Licht und seinem Lärm lange hinter mir, und der neue Tag mit seiner Kraft wächst ferne nur als zarte Pflanze, noch ohne Kraft und Substanz, wie ein ferner Stern am Firma…

  • User Avatar

    Quote from Hermetian: “Verspäteten Glückwunsch auch von mir, Elikal! Beeindruckend! Die Roman Republik ist interessant. Das werde ich mir genauer anschauen. Bisher habe ich auf der Homepage aber kein Impressum gefunden. Das finde ich aber schon wichtig, denn ich möchte genau wissen, wer dahinter steht. Kannst Du mir da helfen, Elikal? Beste Grüße Hermetian” Hmm, ich habe mich darum bisher nie gekümmert; da ich nur die Religion organisiere und praktiziere und mich der andere, kulturell organisato…

  • User Avatar

    Und jetzt das ultimative Römische Weihnachtslied. A Merry Saturnalia Song (after a famous melody, for lighthearted purpose) On the first day of Saturnalia my true love sent to me: An Eagle in an Oak Tree On the second day of Saturnalia my true love sent to me: Two Pheasant Feathers and an Eagle in an Oak Tree On the third day of Saturnalia my true love sent to me: Three German Spears Two Pheasant Feathers and an Eagle in an Oak Tree On the fourth day of Saturnalia my true love sent to me: Four G…

  • User Avatar

    Ich habe halt mit Santa Claus als Apollo Priester ein Hühnchen zu rupfen, da Nicolaus der "Heilige" war, der den Apollo Tempel zerstörte. >:( Vor kurzem ist ja da ein Buch erschienen, mit welcher Gewalt und Unterdrückung die frühen Christen gegen die Heiden vorgingen. Sehr wütend macht es mich, mich daran zu erinnern. Das weckt in mir düstere Emotionen.

  • User Avatar

    Quote from Artjom: “Vielen Dank für diesen Beitrag, Elikal! Gerade das mit dem Opferkuchen ist sehr interessant. Quote from Elikal: “obwohl die römische Sicht hier beschrieben wird, nennt Plutarch ihn Kronos; womöglich bekann in der Zeit des Neoplatonismus die Namensgebung der Griechen in Rom zu überwiegen” Ich glaube, Plutarch stammte ursprünglich aus Athen, daher könnte er den Namen 'Kronos' verwendet haben. In welcher Sprache war das Werk, dem du dies entnommen hast, denn ursprünglich? Ich gl…

  • User Avatar

    Manchmal findet man an unvermuteter Stelle Hinweise auf die römische Religion. Ich lese gerade Plutarch "Von großen Römern und Griechen", darin finden sich immer wieder eingestreut, faszinierende Hinweise auf die Religion und die Sichtweise der Römer. Hier ein paar Beispiele. 1) In der Beschreibung von König Numa, welcher den römischen Kultus begründete, wird deutlich wie spirituell die römische Religion war. (Ich übersetze hier mal nicht ins Deutsche und lasse die Quelle im Englischen, hoffe da…

  • User Avatar

    Quote from Agnosco: “Hallo Elikal, könntest Du uns buitte etwas mehr, zu der von Dir erwähnten Internationale Roman Republic erzählen?” Hm, also die Römischen Gruppen sind, anders als Asatru oder Hellenisten, meist in "Kultur" Gruppen organisiert, in denen alle möglichen Menschen sind, die sich für das Römische interessieren, Kultur, Religion, Philosophie, aber auch Leute die quasi römische Soldaten "Larpen". Davon ist die "Roman Republic" eine internationale Gruppe. Obwohl mich als Priester die…

  • User Avatar

    Quote from Merienptah: “Gratuliere... drei Jahrzehnte sind eine lange Zeit. Auf die nächsten drei .... Prost” Hab dank.

  • User Avatar

    Quote from Agnosco: “Zu diesem Jubiläum gratuliere ich Dir ganz herzlich und verbeuge mich voller Respekt vor der Leistung, die hinter deiner langjährigen Tätigkeit steckt. Mögen die Götter auch weiterhin mit Dir sein.” Vielen Dank.

  • User Avatar

    Heute, am 21.11.2017 ist mein 30jähriges Jubiläum als heidnischer Priester. Es war und ist meine Berufung gewesen, als Priester Götter und Menschen zu dienen zu suchen. Wieder und wieder haben mich auf dem Pfade Menschen enttäuscht und verraten, aber die Götter sind mir immer treue Ratgeber, Gefährten und Führer gewesen. Damals wählte mich meine Asatru-Gruppe zu ihrem Priester, und die Asen waren meine Hauptgötter. Wobei schon früh immer wieder Apollo sich hinein "schummelte" in meine Gedanken. …

  • User Avatar

    Götter

    Elikal - - Aktuelles rund um das Heidentum

    Post

    Also doch lieber nicht so? 584ffc891cf6197aacf4329c380c1861--conceptual-photography-color-photography.jpg Hipster Hermes Aber von wegen moderner Tempel: hier ist ein wirklich faszinierendes Bild. In der Friedrichwerderschen Kirche war eine Ausstellung von Statuen aller Art, und eine davon war eben diese Statue von Hermes. Ich fand, Hermes machte sich ganz gut in einem Kirchenbau. 7d3433-1510923939.jpg 2f7a60-1510924066.jpg Da die Kirchen ja immer mehr Pleite gehen, wer weiß, vielleicht kann eine…

  • User Avatar

    Götter

    Elikal - - Aktuelles rund um das Heidentum

    Post

    Hm, DAS ist eine sehr gute Frage. Also als römischer Heide bin ich da vielleicht etwas im Vorteil, die klassischen Bilder und die klassisch römisch-griechische Bauweise würde sich meines Erachtens sehr gut in heutige Städte oder Dörfer einfügen. Ich würde mich, hätte ich je die Chance, stark der Form nach daran orientieren und klassische greco-römische Statuen bauen. In einem bin ich aber auch im Konflikt. Nach traditioneller Methode beteten und opferten die Menschen früher VOR dem Tempel. Das g…

  • User Avatar

    (KOMMENTAR: Ich habe diesen Text für den Tempel von Apollon geschrieben, dem ich in meiner Gemeinschaft angehöre. Hoffe er ist auch auf English nicht ganz schlecht. Die 147 Delphischen Maximen sind überliefert, dazu meine Kommentare und Gedanken. Bitte Vorwort beachten. ) (WICHTIG: Da der ganze Text zu lang wäre, ist er als PDF unten beigefügt. ^^) THE CANON OF APOLLON Based on the 147 Delphic Maxims in the interpretation of Gaius Florius Aetius Sacerdos Apollon DEDICATED TO APOLLO MEDICUS AND H…

  • User Avatar

    Ich habe dieses Gebet der Zwölf Götter zuerst in Englisch verfasst: THE TWELVEFOLD PRAYER (by C. Florius Aetius) Father Janus, creator of all things, Lord of Renewal, Send thy blessing on this day unto us! May benevolent Mother Vesta preserve our hearth and home with the Sacred Flame; May you oh great King Jupiter reign over us in Justice as you oh exalted Juno reign over us in Mercy. Mars Ultor, Protector and Avenger, be thou our shield of protection, as thy sword casts down the wicked! May you…

  • User Avatar

    ihkTDqI.jpg Nicht direk religiös im Inhalt, aber meine diesjährige Halloween Postkarte :)

  • User Avatar

    Das Problem ist, wie ich meine, dass die Monotheisten eine extrem starke Spaltung der Welt in Licht und Dunkel vornehmen. Da das herhe, reine Licht, dort der finstere, böse Schatten. Mit C.G. Jung gesprochen wird der eigene Schatten verleuget und dann im jeweils anderen extrem verstärkt gesehen. Davon ist unsere ganze Gesellschaft Europas und Americas geprägt, und auf seine Weise die Islamische ebenfalls. Im Heidentum aktzeptieren wir den Schatten, weil er zur Ganzheit gehört. Wir sehen in den G…

  • User Avatar

    Ich fand diesen spannenden Artikel in einer hinduistischen Zeitung, zwar leider eben in English, aber ich fand ich sehr lesenswert, und er sprach mir auch aus dem Herzen, so wollte ich ihn hier einfach mal teilen: hindupost.in/society-culture/d…ind-exclusive-monotheism/ "Monotheism – in spite of its name – is a highly dualistic system, not a unity based approach. Monotheism has divided humanity into hostile camps of believers and non-believers, which easily results in misunderstanding and confli…

  • User Avatar

    Quote from Agnosco: “Du scheinst künstlerisch sehr veranlagt zu sein, da Du auch Hymnen dichtest. Respekt. Du kannst froh sein, über so eine Gabe zu verfügen.” Danke. Naja, ich habe sehr früh als Kind schon Gedichte gelesen, und verbrachte früh viel Zeit damit. Das Malen habe ich erst sehr spät mir selbst beigebracht, und es ist weitgehend das Ergebnis harter Arbeit und ständigem Üben.

  • User Avatar

    *grunz* Die alten Bilder-Links funktionieren ja leider nicht mehr. Mal sehen ob dieser Provider länger hält lol. Mein neues Bild von Apollo. JHga4hDo8PM6.jpg

  • User Avatar

    Ich habe das schon auf FB gesehen, die Nova Roma Gruppe hat das Foto geteilt, obwohl ich nicht weiß, ob die diesen Tempel bauten, oder nur darüber berichten, da ich leider auch kein Italienisch kann. Aber schön zu sehen.

  • User Avatar

    Hymne an den Geistigen Krieger (27.5.1994 e.v., ein Oldie ^^) Die Welt ist so schnell und so gefährlich; Die Welt ist wahrscheinlich nur Schein - Darum ist sie so gefährlich. Die Gefahr in der Eile ist, sich zu verlieren. Jeder ist wahrhaft er selbst, Aber alle fürchten dies Selbst, Weil es das Unbekannte ist. Dabei wäre dies wahre Selbst jedem wahre Freude. Doch die Menschen fürchten die Freiheit, Und halten sich an die bekannte Fessel. Wenn du täglich zur Arbeit fährst, Allabendlich die Fernse…

  • User Avatar

    IX (A Hymn to Saturn in old age) The sun is fading, shadow falls, the dusk is hanging low A final spark within mine heart – what will the night bestow? The sickle moon is fading here, the darkness' only light, An old screech whimpers in the tree, its moan enchants the night. I flee away as shadows fall, away this towering room, My life is fleeing fast with time, now all is lonesome gloom. I walk the streets I knew so well, in winters cold and frost, My happiness has gone away and all I loved is …

  • User Avatar

    Wenn man eine Religion in den Alltag integrieren möchte, sind physische Repräsentationen sehr wichtig. Einen generellen Altar haben vermutlich die meisten. Als Römer und Saceros gibt es für mich zusätzlich zum "allgemeinen Altar" drei wichtige Elemente: den Schrein, den Altar und das Lararium. Das Lararium ist für den Cultor sicher das Wichtigste, also der Ahnenschrein. Man gedachte bei Heiden ja immer der Ahnen. Bei den Römern ist es eine Art Ahnen-Ecke, ähnliches ist in Asien ja teils noch usu…