Luzides Träumen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Luzides Träumen

      Ein luzider Traum ist ein Klartraum, in dem man bei Bewusstsein ist und den man bewusst kontrollieren kann. Im Klartraum, wird alles intensiver wahrgenommen, und man kann die Dinge aus seinem Unterbewusstsein sehen. Als ich im Klartraum war, habe ich verschiedene Traumwesen getroffen, die ich um Rat gefragt habe. Sie haben mir dann Antworten gegeben, auf die ich im Wachzustand nie gekommen wäre. So komme ich in den Klartraum:
      Wenn man ins Bett geht, muss man ein Buch über den dialektischen Materialismus lesen zB. "Die Phänomänologie des Geistes". Und das Buch liest man so lange bis man einschläft. Dann schläft man die ganze Nacht, bis ca. 5Uhr der Wecker klingelt. Dann ist man noch müde und versucht wieder einzuschlafen, dabei konzentriert man sich auf einen Gedanke, so dass man bei Bewusstsein einschläft. Dann ist man im Klartraum und dort muss man das Buch suchen, dass man Am Abend gelesen hat. Wenn man das Buch aufschlägt, haben sich die Buchstaben darin so geordnet, dass sie die Antwort für das ergeben, was man sich gefragt hat. Oder man sucht im Traum irgendeine Person, und fragt sie, dann bekommt man von ihr eine Antwort, auf die man im Wachzustand nie gekommen wäre. Wenn der Wecker das nächste Mal klingelt, wacht man automatisch wieder auf.
      Die beschriebene Methode scheint mir etwas umständlich.
      Bisher habe ich gute Erfahrungen mit der Vorgehensweise gemacht, mir tagsüber öfter die Frage "Wache ich, oder träume ich gerade ?" zu stellen und mir die Frage sorgfältig zu beantworten.
      Eine andere bewährte Methode ist der regelmäßige Kontrollblick auf die eigene Hand. Im (Wach-) Traum sieht diese oft anders aus (hat z.B. sechs Finger).
      Bei diesen Methoden ist allerdings etwas Ausdauer gefragt, bis sie wirken, einen Wecker oder sonstige Hilfsmittel benötigt man aber nicht.

      Eine -bisweilen unangenehme- Nebenwirkung kann sein, daß man meint aufzuwachen, nur um wiederholtin einer weiteren Traumebene zu landen.

      Neu

      Zum Luziden Träumen gibt es bisher nur eine wissenschaftliche Arbeit, die mir bekannt ist. Allerdings für den Sportbereich. Ich bin über Mentaltraining darauf gestoßen. In Zukunft wird es dazu sicher noch mehr Untersuchungen geben. Ich kann nur sagen, dass ich das luzide Träumen nicht ins Mentaltraining eingearbeitet habe, was auch daran liegt, dass ich im Nachwuchsbereich tätig bin.

      Gern hätte ich jetzt die entsprechende Doktorarbeit eingebunden, aber das PDF-File ist leider zu groß.

      Daher hier der Link und ihr könnt Euch dann die Datei herunterladen:

      archiv.ub.uni-heidelberg.de/vo…_EndversionUB_2seitig.pdf
      Gnothi seauton ... und Du erkennst die Götter, und deinen Platz im Universum.