Genetische Abstammung und die Geschichte Europas, im Licht der persönlichen Spiritualität

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Interessant, dass du Leuten, die versuchen, dir (zugegebenermassen etwas provokant) zu verdeutlichen, dass du gar nicht wissen kannst, ob nun die indoeuropäische Komponente in deinen Genen etwas gutes oder etwas böses ist, als Rassisten bezeichnest.

      Also nochmal: die einzige Information, die sich aus den diversen identifizierten Genschnipseln in einer solchen Untersuchung ableiten lässt, ist die, dass es Gemeinsamkeiten mit früheren Menschen aus bestimmten anderen Gegenden gibt. Nur in wenigen Fällen ist auch eindeutig nachgewiesen, welche Eigenschaften mit diesen Genschnipseln verbunden sind. Es gibt keinen Beweis dafür, dass der Indoeuropäer - Genschnipsel Menschen grundsätzlich zu aggressiven Eroberern die morden und vergewaltigen macht, und ebensowenig ist es beweisbar, dass Jäger und Sammler friedliche freundliche Menschen waren. Oder dass die neolithischen Bauern ihren Nachfahren besondere Selbstdisziplin, oder sonst irgendetwas erstrebenswertes vererbt haben.

      Sind viele deiner Verwandten irgendwann an Krebs erkrankt, hatten sie Zöliakie oder diverse andere Allergien und Unverträglichkeiten oder bestimmten rheumatischen Erkrankungen, kannst du durchaus mit einem Gentest feststellen lassen, ob in deinen Genen die inzwischen bekannten Marker, die Menschen mit diesen Erkrankungen haben zu finden sind. Allerdings ist es bei etlichen dieser Erkrankungen so, dass die Marker vorhanden sind, aber nicht aktiv sind, sprich, der Code wird Jahre oder Jahrzehnte lang nicht gelesen, und der Mensch hat keine Symptome einer Krankheit. Und irgendwann, sei es nun durch Umwelt Einflüsse, seelischen Stress oder weil irgendeine andere Komponente des Genoms plötzlich inaktiv wird, wird die Information gelesen, und umgesetzt. Womöglich hält irgendein Teil deines indoeuropäischen Genschnipsels den Teil deines Jäger- und Sammler- Schnipsels inaktiv, auf dem rheumatische Arthritis programmiert ist.

      Diese ganzen Wechselwirkungen sind so komplex, die sind noch gar nicht vollständig verstanden. Und es wird wahrscheinlich auch noch Jahre und Jahrzehnte dauern.

      Woher also willst du entscheiden, dass der Jäger und Sammler oder der neolithische Bauer der “gute“ Teil deines genetischen Erbes sind, während der indoeuropäische der “schlechte“ Teil ist? Du beschliesst das einfach. Vielleicht will du “uralt“ toll findest. Oder weil das die mengenmäßig grössten Anteile sind. Kann sein, muss aber nicht.