Einfluss von Sonnenfinsternissen, die nur in einem bestimmten Weltteil sichtbar sind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Einfluss von Sonnenfinsternissen, die nur in einem bestimmten Weltteil sichtbar sind

      Hallo an die, die sich mit Astrologie auskennen und/oder die sich für Astrologie interessieren,
      heute ist in Teilen der Welt eine Sonnenfinsternis beobachtbar.
      Da sich das wohl noch mit einem "Neumond im Fisch" paart, soll das wohl etwas Besonderes sein.
      Was mich (als ziemlich Unbedarfte, aber einfach mal Neugierige) interessiert, ist die Frage, in wieweit sich Sonnenfinsternisse (oder auch Mondfinsternisse), die nur in EINEM Teil der Welt sichbar sind, auf den "Rest der Welt", der ja davon EIGENTLICH überhaupt nicht betroffen ist, "auswirkt".
      Konkret: Hier in Deutschland bekommen wir ja überhaupt nix davon mit, aber dafür Amerika.

      Was für astrologische Meinungen gibt es da?


      Interessierte Grüße
      Siat
      Von den Hohen erschaffen
      zu lernen, zu lehren, zu wachen
      Geboren in der Sterne Welten
      Wandern und wandeln sie
      Die Drachen
      ©Siat



      Forenregeln
      ANB´s
      Kleiner Einwurf vom Hobbyastronomen, denn JEDE Sonnenfinsternis ist zu gegebener Zeit nur von einem bestimmten (wenn auch mitunter sehr weiträumigen) Punkt bzw. Gegend sichtbar und nie von der ganzen Erde aus. Dafür ist der Mond nämlich schlicht zu klein. Du kannst deine Frage also in der Folge eig. auf Sonnenfinsternisse generell ausweiten ;)
      Ludlul bel nemeqi - Ich will preisen den Herrn der Weisheit
      Und Nachtrag weil überlesen: Sofern der Mond am Himmel sichtbar ist von einem gegebenen Punkt aus auf der Erde ist die Finsternis auch immer von der Erde aus sichtbar. Die Möglichkeit dass zwei Beobachter von zwei verschiedenen Punkten auf der Erdoberfläche den Mond zwar sehen, aber nur der eine verfinstert, der andere nicht, besteht nicht. Dafür ist nämlich wieder der Mond im Vergleich zu klein und vor Allem wieder viel zu weit entfernt.
      Ludlul bel nemeqi - Ich will preisen den Herrn der Weisheit
      Hallo Ragnor,
      danke für den Einwurf, aber so ganz hat das mit meiner Frage nichts zu tun?
      Was astroNOMisch geschieht ist mir schon klar, was mich interessiert ist eine astroLOGische Sicht zu dem Ereignis an sich, und eben Sichtweisen auf das Thema, ob sich die (angenommenen!) Einflüsse des Himmelsereignisses (sei es jetzt Sonnen-oder Mondfinsternis) ausschließlich auf den Teil der Erde auswirkt, in dem es sichtbar ist, oder ob angenommen wird, dass eine weltweite Auswirkung der Einflüsse gegeben ist. ;)

      LG
      Siat
      Von den Hohen erschaffen
      zu lernen, zu lehren, zu wachen
      Geboren in der Sterne Welten
      Wandern und wandeln sie
      Die Drachen
      ©Siat



      Forenregeln
      ANB´s
      Dass dir die astronomischen Grundlagen klar seien scheint mir gerade eben aus dem Eingangspost nicht klar zu sein, denn eine gegebene astrologische Interpretation muss sich schon noch nach den astronomischen Grundlagen richten, wenn sie nicht nun wirklich zur total absurden Spielerei verkommen will, die z.B. behandelt was passiert wenn ZWEI Sonnen am Himmel stehen etc.

      Warum ich daran zweifle im Folgenden also noch einmal genauer

      Siat schrieb:


      Was mich (als ziemlich Unbedarfte, aber einfach mal Neugierige) interessiert, ist die Frage, in wieweit sich Sonnenfinsternisse (oder auch Mondfinsternisse), die nur in EINEM Teil der Welt sichbar sind, auf den "Rest der Welt", der ja davon EIGENTLICH überhaupt nicht betroffen ist, "auswirkt".


      Obige Formulierung impliziert nämlich, dass gewisse astronomische Grundlagen scheinbar nicht bekannt sind, sonst würde man das so nicht fragen.

      Zur Mondfinsternis: Die Frage stellt sich gar nicht. Es gibt schlicht KEINE Mondfinsternis, die nur von einem Teil der Welt sichtbar wäre, von einem anderen aber nicht - vorausgesetzt der Mond ist überhaupt am Himmel zu sehen. Es wird wegen ganz grundlegender Geometrie nicht passieren, dass ein Mensch A den Mond nicht verfinstert sieht, Mensch B aber schon. Dafür ist der Erdschatten viel zu groß und der Mond zu weit weg, als dass der entsprechende Winkel eine Auswirkung hätte, der einen Unterschied entstehen lassen würde. Wenn die Astrologie hierzu eine Ansicht haben sollte, die solche Dinge trotzdem behandelt, dann ist das eine nette Spielerei, faktisch aber irrelevant, daher der Einwurf zum besseren Verständnis.

      Zur Sonnenfinsternis: Da s.o. ebenfalls wegen geometrischer Verhältnisse NIE eine Sonnenfinsternis von der ganzen Erde aus zu beobachten ist, sind ALLE Sonnenfinsternisse immer nur für einen Teil der Welt als solche zu sehen. In der Folge heißt das, dass deine Frage sämtliche Sonnenfinsternisse betrifft, die von der Erde betrachtbar sind. Falls sich irgendein Astrologe hingesetzt haben sollte und sich ausgedacht hat was das bedeutet, wenn die ganze Welt eine Sonnenfinsternis sieht, dann Hut ab, denn das wird nicht passieren und sollte es doch, dann haben wir andere Sorge, weil sich dann scheinbar der Mond auf ein Vielfaches seiner Größe ausgedehnt hat und sogar noch größer als die Erde sein müsste. Für den heutigen Tag und wohl so ziemlich bis ans Ende aller Erdentage ist das aber vollkommen irrelevant. In den Worten des U.S.-Präsidenten: "Not gonna happen."
      Ludlul bel nemeqi - Ich will preisen den Herrn der Weisheit