Liebe Leute, wir sind auf eine andere Forensoftware umgezogen. Dieses Forum bleibt als Archiv erhalten, wir sind jetzt hier zu finden:
Das neue PanPagan-Forum
Die Accounts sind nicht mit umgezogen, deshalb müsst ihr euch neu anmelden
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Der Widder - ein Jenseitssymbol?

  1. #1
    Nebelkrähe MOD Avatar von wetterleuchten
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Myrkwid
    Beiträge
    3.757

    Der Widder - ein Jenseitssymbol?

    Kürzlich war ich in einer Ausstellung über Tierdarstellungen im Schmuck von der Antike bis heute. Vor einer Vitrine mit Schmuck aus einer griechischen Bestattung aus dem 4. Jh. v. Chr. mit u. a. einem Armreif mit Widderköpfen erläuterte die Führerin, dass es sich auch beim Widder um ein Jenseitssymbol handle, weil man ihm zutraute, mit seinen Hörnern das Tor zum Jenseits aufzustoßen.
    Jetzt kenne ich mich in griechischer Mythologie nicht so eingehend aus und das einfachste wäre natürlich gewesen, bei der betreffenden Dame direkt nachzufragen, aus welchem Mythos oder woher auch immer sich so eine Aussage herleiten lässt, hat sich aber leider nicht ergeben.

    Also frage ich mal hier. Was ist da dran?
    insprinc schublandun.

  2. #2
    Sternenfussel
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Multiversum
    Beiträge
    505
    Also, dass man die Tür zum Jenseits auframmen müsste, kommt mir irgendwie schräg vor (so rein intuitiv,). Außerdem dachte ich, dass die Griechen als Hindernis auf dem Weg zum Jenseits eher von einem zu überquerenden Fluss ausgegangen sind als von einem Tor?
    Interessant zu wissen wäre auch, warum der Armreif einen Bezug zur Beerdigung gehabt haben soll und nicht einfach ein Schmuckstück war, das der/die Tote im Leben getragen und dann ins Grab mitbekommen hat.

    Laut Wikipedia gibt es zwar Tiere als Seelengeleiter, Widder werden dabei aber nicht erwähnt: https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopompos
    Die englische Wikipedia hat ein lange Liste von Seelengeleitern verschiedener Mythologien: https://en.wikipedia.org/wiki/Psychopomp
    einen Widder habe ich da aber auch nicht gefunden und für griechischen Bereich sind alle angegebenen Seelengeleiter menschengestaltig.

  3. #3
    Nebelkrähe MOD Avatar von wetterleuchten
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Myrkwid
    Beiträge
    3.757
    Zitat Zitat von calluna Beitrag anzeigen
    Interessant zu wissen wäre auch, warum der Armreif einen Bezug zur Beerdigung gehabt haben soll und nicht einfach ein Schmuckstück war, das der/die Tote im Leben getragen und dann ins Grab mitbekommen hat.
    Also zumindest das scheint klar, dass es ausgesprochender Totenschmuck war, da waren null Gebrauchsspuren dran.
    Könnt natürlich sein, dass die Betreffende einen Tag nach Neuerwerb tot umfiel aber wohl eher nicht.
    insprinc schublandun.

  4. #4
    Sternenfussel
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Multiversum
    Beiträge
    505
    Zitat Zitat von wetterleuchten Beitrag anzeigen
    Also zumindest das scheint klar, dass es ausgesprochender Totenschmuck war, da waren null Gebrauchsspuren dran.
    Könnt natürlich sein, dass die Betreffende einen Tag nach Neuerwerb tot umfiel aber wohl eher nicht.
    Danke für die Klarstellung! Das hatte ich so nicht verstanden.


    Edit:
    Zu "Widder" fällt mir noch Amun ein: https://de.wikipedia.org/wiki/Amun
    und die Darstellungen von Alexander dem Großen (4. Jh. vor) mit Amonshörnern (als Sohn des Zeus Ammon): Virtuelles AntikenMuseum Goettingen - Alexander Münze Lysimachos

    Aber ob und wie mit Bestattungen zusammenhängen könnte - keine Ahnung.
    Geändert von calluna (27.03.2014 um 15:17 Uhr)

  5. #5
    Nebelkrähe MOD Avatar von wetterleuchten
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Myrkwid
    Beiträge
    3.757
    Übrigens war "ziemlich schräg" auch meine erster spontaner Gedanke, als ich das mit dem Aufstoßen des Tores hörte. Und dann noch die gestikulierende Untermalung bei "Widder" und "Kopf durch die Wand" *g*.
    Vorher hätte ich die Widderköpfchen eher als Heilssymbol im weitesten Sinne gedeutet, vor allem in Verbindung mit dem aus dem gleichen Grab stammenden Schlangenring.
    insprinc schublandun.

  6. #6
    Auf eigenen Wunsch gesperrt
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    353
    Ich würde in einem Lexikon der griechischen Mythologie nachgucken, ob es da ein Eintrag "Widder" gibt.

  7. #7
    nimmt sich eine Auszeit Avatar von Morag
    Registriert seit
    22.01.2007
    Alter
    47
    Beiträge
    3.952
    ich hab grad was gefunden: http://othes.univie.ac.at/8093/1/2009-10-02_6501818.pdf

    Da steht allerlei drin bezüglich des Widders, interessant fand ich die Verbindung zu Orpheus. Der war ja in der Unterwelt und gilt auch irgendwo (weiß nimmer wo ich es gelesen habe) als jemand, der in die Unterwelt rein und auch wieder rauskann..vielleicht ist da ja die Verbindung zum Schmuckstück, denn Orpheus wird auch öfter als Hirte mit Widder über den Schultern dargestellt (Seite 90 des PdF's)

    Lg!
    ich werde was ich bin
    ich bin was ich werde
    was ich werde bin ich

  8. #8
    Nebelkrähe MOD Avatar von wetterleuchten
    Registriert seit
    21.01.2007
    Ort
    Myrkwid
    Beiträge
    3.757
    Diese Dissertation ist wirklich interessant, vor allem auch im Hinblick auf den die "Imperium-der-Götter"-Ausstellung. Danke Morag
    Aber eine Verbindung mag ich da trotzdem nicht ziehen. Orpheus mit Widder ist frühchristlich? wenn ich's richtig verstanden habe. Aber Orpheus bringt mich wieder zum Argonauten/Goldenes Vlies-Mythos auf den ich unter dem Stichwort "Widder" immer wieder komme. Und da ist nix mit Tor zum Jenseits oder nur mit vieeeeeeeeel Phantasie.


    Eher könnte ich mir eine Verbindung über Hermes vorstellen: http://arachne.uni-koeln.de/arachne/...500&rotation=0
    Geändert von wetterleuchten (28.03.2014 um 18:31 Uhr)
    insprinc schublandun.

  9. #9
    nimmt sich eine Auszeit Avatar von Morag
    Registriert seit
    22.01.2007
    Alter
    47
    Beiträge
    3.952
    ju. was mich erinnert....ich meine mal gelesen zu haben dass hermes apollon ein paat tiere aus dessen herde entführt hat.... weiss aber nicht mehr ob das rinder oder widder waren...ich denke serapion wird es genauer wissen
    ich werde was ich bin
    ich bin was ich werde
    was ich werde bin ich

  10. #10
    Sternendrachin (Admin) Avatar von Siat
    Registriert seit
    20.01.2007
    Ort
    Fürth
    Alter
    36
    Beiträge
    5.378
    Hmmm... Vielleicht kommt die Verbindung über Hermes, der ja neben seiner Rolle als Seelenführer auch noch zuständig für die Hirten und ihre Herden war und dementsprechend auch mit einem Widder dargestellt wurde.
    Beispiele: HIER.
    Und das Schlachten eines (schwarzen) Widders gehörte, wenn ich das recht in Erinnerung habe, zu den gängigen Totenopfern.

    LG
    Siat
    Von den Hohen erschaffen
    zu lernen, zu lehren, zu wachen
    Geboren in der Sterne Welten
    Wandern und wandeln sie
    Die Drachen
    ©Siat

    Forenregeln

    ANB´s

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •